Update: Microsoft veröffentlichte einen Patch für Windows 8.1, der zumindest die Maus-Lags in mehreren Spielen behebt. Das Update könnt ihr euch direkt über microsoft.com herunterladen.

Wer sich den Patch installiert, wird zudem die Registry bearbeiten können, um Probleme bei anderen Spielen zu beheben, die in der offiziellen Liste nicht gelistet werden.

Folgende Spiele werden offiziell von dem Patch unterstützt:

  • Call of Duty: Black Ops
  • Call of Duty: Black Ops – Multiplayer
  • Call of Duty: Black Ops 2
  • Call of Duty: Black Ops 2- Multiplayer
  • Call of Duty: Black Ops 2 – Zombies
  • Call of Duty: Ghosts – Multiplayer
  • Call of Duty: MW2
  • Call of Duty: MW2 – Multiplayer
  • Call of Duty: MW3
  • Call of Duty: MW3 – Multiplayer
  • Call of Duty: MW
  • Call of Duty: MW – Multiplayer
  • Counter Strike: Global Offensive
  • Counter Strike: Source
  • Deus Ex : Human Revolution
  • Deus Ex : Human Revolution Director’s Cut
  • Hitman Absolution
  • Hitman Sniper Challenge
  • Half Life 2
  • Metro 2033
  • Portal
  • Tomb Raider

Ursprüngliche Meldung: Microsoft will sich um die Maus-Probleme kümmern, die bei einigen Spielern mit dem Update auf Windows 8.1 auftauchten und je nachdem massive Lags hervorbringen. Entsprechend arbeitet der Konzern bereits an einem Update.

Windows 8.1 - Neuer Patch für Windows 8.1 behebt Maus-Lags in CoD: Ghosts und weiteren Spielen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Metro: Last Light ist eines der Spiele, bei denen es zu Maus-Lags kommen soll.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Microsoft anführt, wurde die Erfassung der Mausbewegungen geändert, wodurch der Mauszeiger in einigen Spielen hin- und herspringen kann. Und trotz deaktivierter Mausbeschleunigung seien die Mausbewegungen unter Umständen nicht linear, während manche Mäuse mit einer hohen DPI die gewünschten Werte nicht erreichen können.

Laut Microsoft unterstützen manche Spiele den Raw-Input bzw. die Rohdatennutzung nicht, wodurch es also zu Verfälschungen kommen kann. Das aktuelle Spiel Battlefield 4 beispielsweise nutzt Raw-Input, so dass es hier also zu keinen Problemen kommen sollte.

In dem Link weiter unten gibt Microsoft einige Lösungen für verschiedene Probleme an, bei denen der Mauszeiger etwa nicht im gesamten Bildschirm genutzt werden kann. Auch sollen einige User berichtet haben, dass sie gerade bei älteren Spielen Probleme abwenden können, wenn sie diese im Kompatibilitätsmodus starten bzw. bei "Skalierung bei hohem DPI-Wert deaktivieren" einen Haken setzen (Rechtsklick auf .exe / Verknüpfung und Kompatibilität).

Wann mit einem Fix zu rechnen ist, bleibt unklar. Den unten verlinkten Post will man zu gegebener Zeit aktualisieren, sobald man mehr Informationen hat.