Wer sich Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 bereits installiert und eine Runde Solitaire gespielt haben sollte, dürfte in dem Kultspiel möglicherweise schon auf Werbung gestoßen sein.

Wer zahlt, sieht keine Werbung mehr, die teilweise im Vollbild oder auch als Einbettung angezeigt wird.

Wer ein wenig in dem Spiel verbringt, wird von Microsoft aufgefordert, doch auf die sogenannte Premium-Version umzusteigen. Das ist allerdings nicht gegen Einmalzahlung möglich, sondern man muss dafür ein Abo abschließen. Richtig gelesen, ein Abo.

Das kostet entweder 1,49 Euro im Monat oder 9,89 Euro im Jahr. Microsoft zufolge bekommt man dadurch mehr Münzen für das Abschließen täglicher Herausforderungen, einen Bonus für jedes TriPeaks- und Pyramid-Spiel, und es wird keine Werbung mehr angezeigt.

Anzumerken ist, dass das im Grunde gesehen nicht ganz so neu für Solitaire ist. Bereits unter Windows 8.1 wird die sogenannte Microsoft Solitaire Collection angeboten, bei der man Geld ausgeben kann. Allerdings lässt sich diese optional herunterladen, in Windows 10 ist diese bereits im System integriert. Wer ohnehin kein Solitaire spielt, kann sich die App auch deinstallieren.

Letztendlich ist es keine Überraschung, dass Microsoft diesen Schritt geht und diese Version für Windows 10 anbietet, zumal das Betriebssystem für Besitzer von Windows 7 / 8.1 ohnehin kostenlos bezogen werden kann. Dennoch hat eine Abo-Gebühr einen bitteren Beigeschmack.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen