Wenn am 29. Juli 2015 Windows 10 zum Download bzw. Upgrade angeboten wird, dann werden viele Interessierte warten müssen.

Wie Microsoft in einem Blogeintrag schreibt, werden an diesem Tag nur die etwa 5 Millionen Nutzer bedient, die sich im 'Windows Insider'-Programm befinden. Erst danach wird Windows 10 an jene Nutzer herausgegeben, die sich für das Gratis-Upgrade angemeldet haben.

Solltet ihr das noch nicht getan haben, dann aktualisiert euer Windows-Betriebssystem, damit unten rechts in der Taskleiste ein entsprechendes Windows-Symbol auftaucht. Über dieses könnt ihr euer kostenloses Upgrade reservieren.

Wie lange diese Nutzer auf das ihr Upgrade warten müssen, bleibt abzuwarten. Das können nicht nur Tage, sondern durchaus auch Wochen sein. Microsoft wird im Vorfeld überprüfen, ob die Rechner der Nutzer überhaupt die Kriterien für ein Upgrade erfüllen bzw. ob diese kompatibel sind.

Sollte es hier zu Problemen kommen, so erhält der betroffene Nutzer weitere Informationen. Executive Vice President Terry Myerson schreibt dazu: "Bei den meisten Inkompatibilitäten werden Sie sich vielleicht dennoch entscheiden, das Upgrade abzuschließen und danach alternative Lösungen im Windows Store zu finden." Laut Myerson seien die meisten Systeme mit Windows 8 und Windows 7 vollständig kompatibel.

Wer das Upgrade unbedingt am 29. Juli aufspielen möchte, kann das möglicherweise mit einer Anmeldung für das Insider-Programm tun. Geht dazu einfach auf diese Webseite und meldet euch mit eurem Konto an. Schließlich könnt ihr euch dafür anmelden.

Wer möchte, wird das Upgrade für insgesamt 30 Tage rückgängig machen können - ganz ohne Datenverlust. Und ab August wird Windows 10 als Vollversion und vorinstalliert auf PCs im deutschen Handel verfügbar sein.