Die Rocket Beans führten kürzlich ein Interview mit Microsofts Boris Schneider-Johne, laut dem einige Spiele mit DRM nicht mehr auf Windows 10 laufen.

Windows 10 - Ältere Spiele mit SecuRom und Co. werden blockiert

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Wer DRM-geschützte Spiele auf Datenträger unter Windows 10 zum Laufen bringen möchte, könnte vor einem Problem stehen. Es gibt aber einige mögliche Lösungen, darunter Dual-Boot oder auch die fragliche Nutzung eines No-Disc-Patches.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar würde nahezu alles, was auf Windows 7 laufe, auch unter Windows 10 laufen - allerdings soll es einige Ausnahmen geben. Einerseits Antiviren-Software, da diese sich tief in das System eingrabe. Hier soll es von den meisten Programmen aber schon Updates geben, damit sie mit dem neuen Betriebssystem kompatibel sind.

Die andere Sache seien kopiergeschützte Spiele auf Datenträgern, da sich diese ebenfalls sehr tief ins System einhängen. Windows 10 würde den Zugriff blockieren, da diese ein potentielles Einfallstor für Schadprograme darstellen können.

Betroffen sind Spiele aus den Jahren 2003 bis 2008, die etwa auf SecuRom setzen. Sollte es keinen No-CD-Patch für die jeweiligen Titel geben, sind diese unter Windows 10 nicht mehr spielbar. Man könne diese DRM-Systeme nicht unterstützen, da diese irgendwann die Nutzer gefährden könnten.

Boris Schneider-Johne betont aber auch, dass es bei vielen Spielen inzwischen offizielle Patches gibt, wo der DRM abgeschaltet wird. Zudem sei bekanntlich auch GOG fleißig dabei, Neuveröffentlichungen älterer Titel ohne DRM anzustreben.

Bilderstrecke starten
(40 Bilder)