Die meisten PC-Nutzer favorisieren immer noch das "alte" Windows XP und nicht Microsofts neuestes Betriebssystem Windows Vista. Auch unter den Gamern erfreut sich Vista nicht gerade großer Beliebtheit. Mike Nash hat nun wieder einmal gute Nachrichten für alle XP-Anhänger, denn der Verkaufsstop von Win XP wurde um ein halbes Jahr nach hinten verschoben.

Eigentlich sollte es ab dem 1. Januar 2008 keine XP Produkte mehr zu kaufen geben, doch nun gilt hier als neuer Termin der 30. Juni 2008.

Als offiziellen Grund gibt Microsoft an, dass man den Kleinunternehmen einen längeren Umstiegszeitraum einräumen will.