Wie schon die beiden mit einem optischen Datenträger ausgestatteten Nintendo-Konsolen GameCube und Wii, wird auch die neue Konsole Wii U nicht zur Multimediastation.

Wii U - Wird keine DVD- und Blu-ray-Filme abspielen können

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 13/321/32
Die Wii U sieht von allen anderen Seiten aus wie eine externe Festplatte
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nintendo-Präsident Satoru Iwata bestätigte, dass die Wii U weder DVD- noch Bluray-Filme abspielen können wird. Der Grund dafür ist, dass nach Ansicht von Nintendo bereits genügend Leute einen DVD- bzw. Blu-ray-Player besitzen.

Daher würde es sich von den Kosten her nicht lohnen, auf solche Features zu setzen. Nintendo müsste unter anderem kostspielige Patente lizenzieren lassen. Obwohl der Datenträger der Wii U 25 GB an Daten erfassen kann, handelt es sich dabei nicht um eine Blu-ray.

Nintendo hält sich nach wie vor bedeckt, laut Entwicklern aber setze man auf ein eigenes Diskformat. Nintendo will damit höchstwahrscheinlich Raubkopien eindämmen, die bei der Wii nur wenigen Monate nach Launch möglich waren.