Shigeru Miyamoto gibt zu, dass mit der Wii U nicht alles so zum Launch gelaufen ist, wie es hätte sein können. Denn aus seiner Sicht wäre es einfach besser gewesen, wenn man Pikmin 3 im Launchzeitraum veröffentlicht hätte.

Wii U - Pikmin 3 kommt zu spät, neues Zelda braucht noch etwas Zeit

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 32/481/48
Pikmin 3 wird irgendwann im zweiten Quartal erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Pikmin 3 wurde unzählige Male verschoben, nachdem es sich erst für die Wii in Entwicklung befand. Dennoch möchte man dem Spiel noch etwas mehr Zeit gönnen, um die Möglichkeiten der Wii U voll und ganz nutzen zu können, sei es nun die Optik oder auch die Gameplay-Elemente.

Laut Miyamoto konnte man deshalb kein umfangreiches Line-up zum Launch zur Verfügung stellen, weil die Ressourcen, die man für die bestmögliche Nutzung der neuen Features benötige, genau dieselben seien, die man für die eigentliche Entwicklung der Spiele brauche.

Blicke man zum Wii-Launch 2006 zurück, so hatte man da Wii Sports und ein neues Zelda-Spiel von Nintendo. Diesmal hatte man eine ähnliche Herangehensweise gewählt, nämlich Nintendo Land sowie ein Mario-Spiel.

Wer hofft, schon bald mit Link erneut das Schwert gegen die fiesen Schurken aus ganz Hyrule heben zu können, muss noch etwas aushalten. Wie Miyamoto sagte, wird man sich mit The Legend of Zelda für die Wii U noch etwas länger beschäftigen müssen. Und damit ist bekanntlich nicht The Legend of Zelda: The Wind Waker Reborn gemeint, das gegen Ende des Jahres erscheinen wird.