Die 'Nintendo Direct'-Konferenz für Europa wird erst um 18 Uhr starten, doch schon jetzt gibt es erste Infos aus Japan, was wir da möglicherweise so erwarten dürfen. Die japanische Konferenz fand nämlich bereits statt und enthüllte zwei neue Features für die Wii U.

Wii U - Panorama View, Google Maps und neues Update

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Bald lässt sich sogar Google Maps auf der Wii U nutzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eines davon ist Panorama View, mit dem sich eine virtuelle Panorama-Tour durch London starten lässt. Alternativ kann man die Stadt ebenso von der Luft aus erkunden. Ebenfalls auf Erkundungsmöglichkeiten setzt das zweite Feature: Google Maps.

Der bekannte Kartendienst wird auch für die Wii U erscheinen und die wichtigsten Features bieten, darunter natürlich Street View, um Straßen virtuell zu begehen. Dabei soll vor allem das Wii U Gamepad eine wichtige Rolle spielen.

In Japan werden die beiden neuen Features bereits im Januar 2013 starten. Wann wir damit rechnen dürfen, wird wohl auf der kommenden Konferenz enthüllt.

Darüber hinaus spendierte Nintendo der Wii U heute ein frisches Update mit der Nummer 2.1, das ihr ab sofort herunterladen könnt. Das ist satte 600 MB groß und kann im Hintergrund ausgeführt werden, auch während ihr spielt.

Allzu sehr ging Nintendo nicht ins Detail, man verspricht aber Verbesserungen der Systemstabilität und geringe Anpassungen zur Verbesserung der Benutzererlebnisse. Ebenso erhielt der 3DS ein brandneues Update.

Mehr über die Wii U erfahrt ihr in unserem Special.