Wie man bereits weiß, wird die Network-ID direkt mit der Wii U-Konsole verknüpft, auf der sie erstellt wurde. Somit fällt der Zugriff auf den eigenen Account von fremden Wii U-Konsolen vorerst flach. Zwar bietet Nintendo an, auf jeder Wii U-Konsole bis zu 12 Network-IDs anzumelden, doch Möglichkeiten, wie sie auf der XBOX 360, der PS3 oder gar Steam jedem Nutzer offenstehen, sind hier nicht vorhanden.

Wii U - Nintendos Network-ID ist nicht an eine Wii U-Konsole gebunden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/1
Nicht nur beim GamePad beschränkt: die Nutzerfreiheit
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es wird zwar erwähnt, dass die direkte Vernetzung der Network-ID mit der Wii U-Konsole nur kontemporär sei und die Network-ID in Zukunft auch mit anderen Konsolen, Peripherien und sogar PCs verwendet werden kann, doch stellte sich hier recht bald die berechtigte Frage nach dem Worst Case Szenario: dem Konsolentod.

Was passiert mit der Network-ID, wenn die Wii U den Geist aufgibt?

Nun hat zumindest Nintendo of America Kotaku auf mehrmalige Anfrage hin mitgeteilt, dass ihre Servicemitarbeiter durchaus in der Lage seien, bestehende Network-IDs von einer Wii U-Konsole auf die andere zu übertragen. Falls nötig und nur im Reparaturfall, versteht sich.

Während man also bei den meisten Nutzer-IDs bei Geräten von Sony, Microsoft und Apple einfach selbst die benötigten Daten von einem Gerät auf die andere übertragen kann, bedeutet dies im Nintendo-Garantiefall, dass man die gesamte Konsole erst einschicken muss, um die Network-ID auf die Ersatzkonsole übertragen zu bekommen.

Man kann nur spekulieren, ob diese Vorgehensweise mit Nintendos Präventivmaßnahmen gegen Raubkopien zu tun hat. Allerdings gibt dies Hoffnung darauf, dass neben Nintendo of America diese Praxis auch beim Rest der Welt, einschließlich Europa respektive Deutschland angewandt wird. Wenigstens ein Lichtblick, wenn die Konsole tatsächlich mal über den Jordan gehen sollte.

Interessanterweise rückte Nintendo of America erst mit diesem Statement heraus, als ein britischer Wii U-Besitzer über das Giant Bomb Forum seinem Frust über seine defekte Wii U-Konsole freien Lauf ließ und einen Auszug seiner Konversation mit dem Kundenservice von Nintendo UK postete:

Nintendo UK: "Ich kann Ihnen bestätigen, dass es nicht möglich ist, Nintendo Network-IDs zwischen zwei Konsolen zu transferieren."

Besitzer: "Aber was ist, wenn ich was im eShop gekauft habe? Glücklicherweise habe ich das noch nicht getan. Aber kann ich kann meinen Nutzernamen wiedererhalten?"

Nintendo UK: "Falls Sie etwas im eShop gekauft haben sollten, müssten Sie die Konsole, auf der die Käufe drauf sind, einschicken, damit wir sie auf die neue Konsole übertragen können. Und es tut uns leid Ihnen mitteilen zu müssen, dass es nicht möglich ist, denselben Nutzernamen wiederzuerhalten."

Besitzer: "Darüber bin ich nicht besonders erfreut. Gibt es jemanden, mit dem ich über das Problem sprechen kann, um eine Lösung zu finden? Denn momentan würde mir eine neue Konsole ohne meinen Nutzernamen nicht viel bringen."

Nintendo UK: "Das kann niemand ändern. Es gibt keine Einrichtung, die Ihren alten Account löschen oder transferieren könnte. Die einzige Lösung wäre es, eine neue Network-ID und Nutzernamen einzurichten."

Benutzer: "Das reicht mir nicht."

Nintendo UK: "Es tut mir leid, aber anders geht das nicht."

Benutzer: "Es klingt nicht nach einer großen Sache, aber ich möchte keinen neuen Namen und es ist auch nicht meine Schuld, dass die Konsole defekt ist. Ich habe 300 Pfund dafür bezahlt und von Nintendo erwartet, dass alles glattgeht und nun ist es ein einziger Witz."

Nintendo UK: "Ich verstehe Sie voll und ganz. Jedoch bleibt ein neuer Nutzername die einzige Lösung."

Benutzer: "Ich will keinen neuen Nutzernamen. Ich will meinen alten. Ich gebe Ihnen die Seriennummer der defekten Konsole und dann überprüfen Sie es bitte selbst."

Nintendo UK: "Wie ich bereits gesagt habe, es gibt keine Möglichkeit, den vorhandenen Account weder zu übertragen, noch zu löschen."

Benutzer: "Das ist nicht unmöglich, PS3 und XBOX 360 können das."

Nintendo UK: "Wir haben ein anderes System als die genannten Firmen."

Da kann man doch nur hoffen, dass man nicht selbst in solch eine prekäre Situation gerät.