Nintendo untersucht das Problem, bei dem vereinzelte Konsolen lahmgelegt werden bzw. durch einen System-Fehler nicht mehr starten. Darüber hinaus kann das Problem auch für einen Datenverlust bei Spielen sorgen.

Wii U - Nintendo untersucht Problem, das vereinzelte Konsolen lahmlegt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 32/381/1
Solltet ihr die Fehler 160-0103 oder 160-1710 erhalten, dann formatiert unter keinen Umständen eure Konsole.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gegenüber Joystiq bestätigte ein Sprecher, dass die Fehler-Codes 160-0103 und 160-1710 zwar die korrekte Funktionalität der Konsole beeinflussen können, jedoch soll nur eine kleine Prozentzahl betroffen sein. Von wie vielen Konsolen Nintendo ausgeht, bleibt unklar.

Nicht bekannt ist, was diesen Fehler genau verursacht. Es gibt einige Theorien, wie etwa ein fehlerhafter Chip oder eine fehlerhafte Firmware.

Ursprünglich gingen einige Leute davon aus, dass Super Smash Bros. verantwortlich dafür sein könnte, da mehrere Betroffene den Titel spielten. Allerdings ist inzwischen klar, dass das Problem auch bei anderen Spielen auftritt, wie etwa Hyrule Warriors, The Legend of Zelda: The Wind Waker HD, Super Mario 3D World, Mario Kart 8 und New Super Mario Bros. U.

Laut Nintendo sollen sich Betroffene am besten an den Kundendienst wenden – am besten vorher den Fehlercode aufschreiben. Zudem weist Nintendo ausdrücklich die Betroffenen darauf hin, unter keinen Umständen die Wii U zu formatieren. Das kann nämlich dafür sorgen, dass die Konsole zerstört wird und somit nicht mehr startet.