Wer sich schon die Finger nach Importspielen für die Wii U geleckt hat, der muss enttäuscht werden. Wie Nintendo bestätigte, wird die kommende Konsole einen Regionlock besitzen. Das bedeutet also, dass nur Spiele abgespielt werden können, die auch in der gleichen Region wie die Konsole vorliegen.

Wii U - Nintendo bestätigt Regionlock

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Die Wii U spielt keine Importe ab. Da bleibt also nur der Griff zu einer Zweitkonsole - vorerst.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Klartext: wer eine europäische Version der Wii U besitzt, wird keine Spiele aus den USA oder Japan abspielen können, andersherum ist es genauso. Nintendo beschreibt das Ganze sogar als "Feature".

Ein Umdenken jedenfalls fand bei den Japanern diesbezüglich nicht statt, auch der 3DS und die Wii können keine Importe abspielen.

Bei letzterer zumindest lässt sich das via Chip umgehen. Nun bleibt abzuwarten, ob es auch bei der Wii U eines Tages eine entsprechende Möglichkeit geben wird - die Garantie wäre dann natürlich pfutsch.

Bei der Konkurrenz ist das anders, die Spiele der PlayStation 3 beispielsweise kommen ohne Regionlock aus. Allerdings erschien mit Persona 4: Arena der erste Titel für die PS3, der eine Ländersperre hat.