Dass mit Beginn der Current-Generation, namentlich Xbox 360 und Playstation 3, westliche Entwickler die Oberhand gewinnen würden, was sich nicht zuletzt auf den Siegeszug der First-Person-Shooter auf Konsolen zurückführen lässt, hätte man zu Zeiten der Playstation 2 niemals für möglich gehalten. Stupides Geballer über epische JRPGs? Never! Doch nicht nur HD-Grafiken machen es den japanischen Entwicklern schwer zu schaffen, viel zu steif wirken selbst einstige Hitgaranten wie die Final Fantasy-Reihe. Und der Versuch, sich an westlichen Entwicklern zu orientieren und in Sachen Grafik gleichaufzuziehen, hat aus der Resident Evil-Reihe das traurige Elend von heute gemacht.

Wii U - Monolith Soft will mit echtem Next-Gen Wii U-Titel beeindrucken

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 32/421/42
"Siehst du was ich sehe?" "Ja, die Zukunft von JRPG!"
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun hat Monolith Soft mit dem Start der Wii U, einer Konsole, wie sie japanischer nicht sein könnte, angekündigt, ein Spiel für die Konsole entwickeln zu wollen, welches sowohl grafisch wie auch spielerisch begeistern soll. Zudem wollen sie damit beweisen, dass japanische Entwickler es noch immer drauf hätten.

So teilte Chefentwickler Hirohide Sugira mit: "Ich glaube, dass die japanische Spieleindustrie von heute einfach das Gefühl für Spiele verloren hat. Und wir würden gerne etwas tun, um das wieder zu ändern."

Michihiko Inaba aus seinem Team fügt hinzu: "Ich möchte ein HD-Spiel entwickeln, das die Spieler einfach nur begeistert. Ich möchte zeigen, dass Japan in Sachen Next-Gen-Technologie durchaus mit den USA mithalten kann. Unser Ziel ist es, eine ähnliche Reputation wie die Entwickler der Fallout-Reihe, Bethesda Softworks zu erhalten."

Ein sehr ambitioniertes Vorhaben. Doch wer Xenoblade Chronicles für die Nintendo Wii gespielt hat, weiß, dass man ihnen alles zutrauen kann. Man darf gespannt sein.