Erst auf der E3 in wenigen Wochen dürfte Nintendo den Schleier lüften und erste Details zur Hardware der Wii U enthüllen. Bislang lässt sich nur darüber spekulieren, zumal Nintendo die Hardware immer wieder ein wenig überarbeitete.

Wii U - Mit 2 GB Arbeitsspeicher und 6 GHz Prozessor?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Wird die Wii U potenter als bisher angenommen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem die Hardware angeblich bereits final war, hieß es vor wenigen Monaten in der Gerüchteküche, dass Nintendo der Wii U nachträglich ein wenig mehr Power verpasst hat, damit sie unter anderem auch die Unreal Engine 4 darstellen kann.

Nun hat sich ein angeblicher Mitarbeiter von Ubisoft Milan gemeldet und ein paar Daten ausgeplaudert. Da gerade vor der E3 gerne angebliche Mitarbeiter auftauchen und viele Gerüchte die Runde machen, sollte das natürlich mit Vorsicht genossen werden.

Dennoch klingen die Daten äußerst interessant:

- Prozesor: 6 Ghz
- Arbeitsspeicher: 2 GB - 560 MB davon sind für das Betriebssystem reserviert
- Unterstützt DirectX 11
- Unreal Engine 4 ist lauffähig
- Release am 23. November 2012
- Maximal 2 'Wii U'-Controller an einer Konsole

Übrigens tauchte vor wenigen Tagen das finale Design des 'Wii U'-Controllers auf (wir berichteten). Für Nintendo eine Katastrophe, wollten sie diesen doch erst auf der E3 vorstellen. Derjenige, der das Bild im Internet veröffentlicht hat - ein Mitarbeiter des LEGO-Studios Traveler's Tales -, wird nun offenbar vor Gericht antreten müssen und musste bereits seinen Schreibtisch räumen.