Wie GamesMarkt berichtet, scheinen die für den Launch vorgesehenen Stückzahlen der Wii U den deutschen Markt möglicherweise nicht befriedigen zu können. Nachdem Amazon und GameStop bereits vor ein paar Wochen die Vorbestellungen bzw. den Vorverkauf einstellen mussten, gingen beide Unternehmen den Schritt nun erneut.

Wii U - Konsole erneut "ausverkauft"

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Stehen dem deutschen Markt zu wenig Konsolen zur Verfügung?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unklar ist bislang, wie viele Konsolen Nintendo überhaupt dem deutschen Markt zur Verfügung stellen wird und wie hoch die derzeitigen Vorverkäufe ausfallen. Jedenfalls scheint im Moment eine Knappheit vor der Tür zu stehen, denn dass Amazon und GameStop mehrfach Vorverkäufe stoppen, ist bei einem Konsolen-Launch eher ungewöhnlich.

Wer wissen möchte, wann die Wii U wieder verfügbar ist, kann sich bei Amazon wie gewohnt via E-Mail darüber informieren lassen. Erscheinen wird die Wii U am 30. November 2012.

Interessant dürfte auch sein, sollte es denn zu einem Engpass kommen, ob Nintendo die potentiell hohe Nachfrage zum Weihnachtsgeschäft befriedigen kann. Bei der Wii damals hieß es, dass das Kontingent sehr knapp ist und man schnellstmöglichst zugreifen sollte. Damals aber nur PR-Aussagen, denn wer eine Wii wollte, sollte im Normalfall noch eine bekommen haben - anders aber in den USA. Hier ist diesmal ebenfalls eine deutliche Knappheit zu erkennen, schon seit Wochen nehmen viele Händler keine Vorbestellungen mehr an. Und auf eBay finden sich vermehrt Verkäufer, die die Wii U zu Wucherpreisen anbieten.