Die Chancen auf ein Eternal Darkness 2 stehen im Moment so gut wie nie. Auf der Game Developer's Conference sagte CEO Dennis Dyack vor wenigen Wochen, dass man sehr gerne einen zweiten Teil des GameCube-Klassikers entwickeln würde und Eternal Darkness 2 von vielen Spielern gewünscht werde.

Wii U - Gute Chancen auf ein Eternal Darkness 2?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Eternal Darkness lockte den Spieler in den Wahnsinn und simulierte sogar den Absturz seiner Konsole.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unmöglich sei nichts, doch ob Entwickler Silicon Knights wirklich an einem neuen Ableger arbeitet, das verriet er nicht. Nun kommt eine weitere Aussage ins Spiel, die sich im Grunde perfekt an die erste anknüpfen lässt.

In einem Interview mit Gamesindustry verriet Dennis Dyack, dass man derzeit an einem Next-Gen-Projekt arbeitet, ohne aber mehr darüber zu verraten. Einzig die Info, dass es sich dabei um die meistgewünschte Fortsetzung einer der eigenen Spielereihen handeln würde. Wirft man einen Blick auf die Liste des Entwicklers, so sticht Too Human als einziges größeres Projekt hervor.

Zwar werkelte Silicon Knights auch an Legacy of Kain, allerdings gehört ihnen die Marke nicht mehr, zumal sie ohnehin erst unter der Führung von Crystal Dynamics so richtig bekannt wurde. Bleibt also noch die Möglichkeit auf ein Too Human 2, was jedoch auch keine Neuigkeit mehr wäre, immerhin soll die geplante Trilogie nach wie vor beendet werden.

Zudem ist da noch der Rechtsstreit mit Epic, der ein Too Human 2 auch weiterhin verzögert. Und nimmt man sich Too Human sowie Eternal Darkness zur Brust, dann dürfte eine Fortsetzung zu Eternal Darkness wohl die meistgewünschte sein.

Dass da möglicherweise noch etwas zu Eternal Darkness kommen könnte, war schon vor zwei Jahren denkbar. Da nämlich erneuerte Nintendo die Rechte an der Marke.