Nintendo muss mit der Wii U beim Onlineangebot einen großen Schritt nach vorne machen. In einem eigenen App Store sollen dabei auch viele nicht-spielebezogene Programme angeboten werden.

Wii U - Gerücht: Soll ausgewachsenen App Store erhalten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 13/321/32
Ein Internet-Browser ist schon Teil der Wii U. Doch sind auch eigene Apps zu Social-Diensten á la Twitter denkbar?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„The Daily“ berichtet mit Bezug auf eine mit dem Thema vertraute Quelle, dass der App Store Programme bieten wird, von denen manche direkt auf der Konsole (als Beispiel wird der Streaming-Sender MLB.TV genannt) und andere separat auf dem Tablet-Controller laufen.

Ob als Zahlungsmittel ein Punktesystem, wie etwa bei der Wii, zum Einsatz kommt, oder ob man auf die tatsächliche Währung zurückgreift, was beim eShop des Nintendo 3DS der Fall ist, stehe allerdings noch nicht fest.

Wie Nintendos Online-Netzwerk bei der Wii U aussehen wird, ist noch völlig unklar. Zwar gibt es Vermutungen, dass Publisher mehr Freiheiten bekommen werden als bei Sony und Microsoft, doch konkrete Details wurden bislang nicht verkündet. Vielleicht rückt Nintendo auf der E3 2012 erste Informationen dazu heraus. Dann soll die Konsole in ihrer finalen Form gezeigt werden.