Im November 2017 wird das Miiverse der Wii U und des 3DS abgeschaltet. Dies hat Nintendo bereits vor wenigen Wochen bekanntgegeben. Die meisten Spieler wird dies nicht weiter stören. Ein User hat es sich aber zur Aufgabe gemacht, den kompletten Nachrichten- und Bilderdienst herunterzuladen und zu speichern.

Wii U - Ein User versucht das gesamte Miiverse zu speichern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 32/441/1
Ein User versucht, das gesamte Miiverse zu retten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der User "Drastic Actions" hat die Arbeiten an der gigantischen Aufgabe begonnen. Er hat ein Programm geschrieben, das automatisch nach den Werken und Nachrichten des Miiverse sucht und sie archiviert. Angefangen hat er mit dem Spiel Splatoon für die Wii U. Mittlerweile ist er bei den Nachrichten angekommen, die Ende Juli von den Spielern erstellt wurden. Über 57.000 Bilder und Texte haben sich schon angesammelt. Und dabei geht es hier nur um ein paar Monate aus einem einzigen Spiel. Die Herausforderung alle Spiele des Miiverse zu konservieren, scheint aktuell ein Kampf gegen Windmühlen.

Ein Ära archivieren

Für viele Spieler war das Miiverse eine Art der direkten Kommunikation auf Wii U und 3DS. Doch heute liegt das System weitestgehend brach. Auf der Nintendo Switch gibt es etwas vergleichbares bislang nur bei dem eigenen System von Splatoon 2, mit dem Spieler ihre Nachrichten in den Spiel-Hub projizieren.