Einige amerikanische Medien sind bereits im Besitz einer Wii U und haben einen näheren Blick auf die Bedienungsanleitung geworfen, in der sich Informationen zum Datentransfer zwischen Wii und Wii U befinden.

Wii U - Datentransfer von Wii zu Wii U erklärt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Der Datentransfer sollte gut überlegt sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Voraussetzung für den Datentransfer ist eine SD-Karte mit mindestens 512 MB Speicher, außerdem müssen beide Konsolen zur gleichen Zeit eingeschaltet und mit dem Internet verbunden sein.

Zu Beginn wird die SD-Karte in die Wii U gesteckt und dort der Wii-Systemtransfer ausgewählt. Anschließend geht es mit der Karte zur Wii, wo eine Transferprogramm aus dem Wii Shop heruntergeladen werden muss. Damit werden alle kompatiblen Daten auf die Karte verschoben.

Dabei handelt es sich um die Spielstände aller Wii-, WiiWare- und Virtual-Console-Spiele sowie die WiiWare- und VC-Spiele an sich. Zusatzinhalte, Mii-Charaktere, Wii Points (bis zu 10.000 Points) sowie die Wii-Shop-Kanal-Aktivität werden ebenfalls transferiert.

Nach dem Vorgang werden diese Daten von der Wii gelöscht und können auch nicht mehr zurückkopiert werden. Legt man die Karte wieder in die Wii U ein, kopiert das Transferprogramm die Dateien auf das System und löscht abschließend die SD-Karte.

Der Bedienungsanleitung ist außerdem zu entnehmen, dass die Akkus des Wii U GamePad und Pro Controllers auswechselbar sind. Die Konsole selbst verfügt über eine Knopfzelle (speichert Datum und Uhrzeit), die durch das Abschrauben einer kleinen Abdeckung ebenfalls ausgetauscht werden kann.