Cross Play zwischen Wii U und anderen Konsolen ist durchaus möglich, wie Entwickler Ripstone (Knytt Underground, Pure Chess) verriet.

Wii U - Cross Play mit Konkurrenz-Konsolen möglich

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii U
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 32/331/33
Cross Play mit anderen Konsolen soll laut Ripstone möglich sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Extra für das kommende Pure Chess fragte man bei Nintendo an, ob man einen Cross-Platform-Multiplayer einbinden könne, so dass Spieler anderer Konsolen mit jenen der Wii U spielen können.

Nur wenige Tage soll es gedauert haben, bis Nintendo sein Einverständnis gab. Man dürfe 'Wii U'-User sogar gegen Smartphone-Spieler antreten lassen - all das stelle kein Problem dar. Aktuell spreche man noch mit Sony über diese Möglichkeit und sieht sich zuversichtlich, dass man auch hier eine Zusage erhalte.

Sobald Pure Chess veröffentlicht wird, werden Besitzer der Plattformen Wii U, 3DS, iOS und Android gemeinsam spielen können. Später sollen dann auch die PlayStation-Systeme via Patch folgen.

Ansonsten spricht das Studio durchaus positiv von Nintendo im Bezug auf Indie-Spiele. Auch wenn sich das Unternehmen in dieser Hinsicht eher still zeigt, so sei es nicht untätig. Die Japaner würden ihre Richtlinien bezüglich der technischen Aspekte sehr schnell ändern bzw. anpassen.

Auch für das Spiel Cubemen 2 gab Nintendo grünes Licht für Cross Play, so dass 'Wii U'-Besitzer mit Spielern der iOS-, Linux-, Mac- und PC-Versionen spielen können. Es scheint aber bei Pure Chess so, als wäre es das erste Mal, dass Nintendo Cross Play mit Konsolen der Konkurrenz erlaubt.