Für die Minispiel-Sammlung Wii Play: Motion hat Nintendo mit sieben anderen Entwicklerstudios zusammengearbeitet. Jedes von ihnen hat andere Minispiele designt.

Wii Play: Motion - Nintendo arbeitete mit sieben externen Studios zusammen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/21Bild 1/211/21
Wer hätte gedacht, dass es so viele Entwickler braucht, um eine Minispiel-Sammlung zu erschaffen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einer neuen Ausgabe von „Iwata Ask's“ wird auf die Entwicklung von Wii Play: Motion eingegangen. Dabei wird etwa erwähnt, dass die Idee zum Spiel nicht von Nintendos Softwareentwicklern gekommen ist, sondern von der Verkaufsabteilung in Japan und Übersee. Sie wollten eine Version von Wii Play, die mit Motion Plus funktioniert.

Welche Entwickler neben Nintendo am Projekt gearbeitet haben und welche Minispiele von ihnen stammen seht ihr hier:

Good-Feel (Kirby und das magische Garn, Wario Land Shake It!)
Skip Skimmer, Veggie Guardin'

Chunsoft (You, Me & The Cubes)
Star Shuttle, Dolphin

Mitchell (Polarium, Magnetica)
Treasure Twirl, Unicycle

Skip (Bit Generations, Art Style)
Pose Mii Plus, Flutter Fly

Vanpool (Freshly-Picked Tingle's Rosy Rupeeland)
Wind Runner

Prope (IVY THE KIWI?)
Trigger Twist

Arzest (neu gegründetes Studio)
Jump Park, Cone Zone, Spooky Search

Das komplette Interview zu Wii Play: Motion könnt ihr hier nachlesen. Eine Übersetzung auf der deutschen Nintendo-Webseite ist noch nicht vorhanden.

Wii Play: Motion ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.