Vor rund 31 Monaten begann der Siegeszug der Nintendo Wii in den USA. Damals hatten wohl nur die wenigsten Analysten damit gerechnet, dass Nintendo die Konkurrenz aus dem Hause Sony und Microsoft auf die Plätze verweisen könnte. Inzwischen wurden nun die Abverkaufszahlen für den Monat Mai veröffentlicht. Die Wii wanderte in diesem Monat in den USA rund 244.000 Mal über die Ladentheke.

Damit konnte die Next-Generation-Konsole die magische Grenze von 20 Millionen Exemplaren bei der installierten Hardwarebasis durchbrechen. Zum Vergleich: In Europa gibt es derzeit rund 15 Millionen Wii-Besitzer. Man darf also gespannt sein, ob die Wii auch in Europa noch die 20 Millionen-Marke in diesem Jahr überschreitet.