Das Weihnachtsgeschäft hat bereits jetzt einen Sieger: Nämlich Nintendos Wii. Obwohl die Produktion der innovativen Konsole bereits mehrmals erhöht wurde, kommt Nintendo einfach nicht mit dem Produzieren hinterher. In dieser Siutation muss man sich auch nicht wundern, dass es bereits erste Überlegungen gibt die TV-Werbekampagnen zur Wii auf 2008 zu verschieben.

Ein ist aber bereits sicher: Den Engpass zu Weihnachten wird Nintendo auf keinen Fall noch beheben können, da bereits bei voller Kapazität produziert wird. Derzeit laufen etwa 1,8 Millionen Wii im Monat vom Stapel.