Wer sich künftig einen Nintendo Wii zulegt, ist nicht sofort startklar. Nach dem Start verlangt die Konsole zu allererst nach der beigelegten Startup-Disc. Aber was ist dieses mysteriöse Ding eigentlich?

Nun ist ein erstes Foto aufgetaucht, auf dem die Konsole das Einlegen dieser Disc wünscht. Von dem Bild, auf dem die Meldung auf Englisch, Französisch und Spanisch zu lesen ist, ließe sich nun ableiten, dass die Startupdisc regionsspezifische Unterschiede aufweist. Das Joystiq-Magazin gibt sich nun einigen Spekulationen hin, was sich eigentlich auf dieser Scheibe befindet. Womöglich ist es ein Last-Minute Firmware Update, für die User die ihrem Wii nicht online haben wollen? Oder ist es ein Lehrfilm über die Bedienung des Wiimote? Möglich wäre auch ein regionsspezifisches Firmwareupdate, was bei Importprodukten zu Komplikationen führen könnte.

Wir lassen uns überraschen.