Seit Dezember 2006 hält Nintendo an dem Preis der Wii-Konsole von knapp 250 Euro fest. Mittlerweile sind die Produktionskosten gesunken, die Verkaufszahlen gehen zurück und die Konkurrenz senkt die Preise. Für Nintendo wäre dies also Grund genug, um die Preise der Konsole zu senken. Immerhin lastet auf Nintendos Schultern ein sehr hoher Druck, der vor allem von der Kundschaft ausgeht.

Wii - Preissenkung nicht in diesem Jahrhundert

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 136/1391/139
Never touch a running system: Seit fast drei Jahren verkauft Nintendo den weißen Kasten für 250 Euro.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit wenigen Tagen geistern sogar Prospekte von britischen Einzelhändlern durch das Internet, in denen eine Preissenkung von etwa 50 Euro aufgeführt wird. Unklar ist aber, ob es sich um bestimmte Aktionen handelt oder ob Nintendo die Finger im Spiel hat.

Denise Kaigler, die bei Nintendo Amerika arbeitet, sagte zu dem Thema, dass Wii den meisten Spaß für Konsumenten bietet und die bestverkaufte Konsole in Amerika seit zwei Jahren ist. Zudem liegt der Fokus der Konsole eindeutig auf einer breiteren Zielgruppe, als es bei der Xbox 360 und PlayStation 3 der Fall ist. Und da es dort noch einiges zu holen gibt, plant Nintendo auch in nächster Zeit keine Preissenkung. Eine Xbox 360 Arcade kostet im Vergleich 179 Euro.