Schon seit dem Verkaufsstart der Wii-Konsole in den USA und Japan gab es immer wieder Berichte darüber, dass sich die Wiimote-Controller durch durchgerissene Haltebänder selbstständig gemacht haben und dabei Schäden und Verletzungen verursacht haben sollen.

Nintendo hat daraus nun die Konsequenzen gezogen und eine Rückrufaktion angekündigt. Damit werden die Halteschlaufen durch eine deutlich stabilere Version ersetzt, die solche Vorkommnisse zukünftig unterbinden sollen. Wann und wie die Tauschaktion vonstatten gehen soll, ist bisher noch nicht bekannt. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.