Nintendo of America Präsident Reggie Fils-Aime, der von den Fans liebevoll Regginator genannt wird, ist besonders für seine coolen Sprüche bekannt. Trotzdem kann er auch ernst bleiben, wenn es um die finanziellen Dinge geht. Gegenüber CNBC erklärte er, dass die Kunden auf eine Preissenkung der Wii-Konsole regelrecht gewartet haben. In nur einer Woche sollen die Verkäufe stark in die Höhe geschossen sein. Genaue Zahlen nannte er aber nicht.

Wii - Keine Preissenkung mehr in Zukunft

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 136/1371/137
Eine weitere Preissenkung ist nicht zu erwarten - dafür würde Regginator schon sorgen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Satte 34 Monate wurde die Konsole ohne Preissenkung verkauft. Und trotzdem schaffte es Nintendo laut dem Regginator, dass alleine in den USA 20 Millionen davon verkauft wurden. In Zukunft soll es aber nie mehr eine derartige Preissenkung geben. Stattdessen möchte Nintendo mehr auf Innovation setzen, um in der derzeitigen Wirtschaftslage bestehen zu können. Immerhin erhält man, so Reggie, auch etwas für sein Geld.

Als Beispiel nannte er den Vitality Sensor, mit dem man etwa seinen Puls messen kann. Er beruhigt außerdem die zukünftigen Kunden damit, dass zum Weihnachtsgeschäft keine Engpässe erwartet werden. Nintendo habe sich auf einen großen Ansturm gut vorbereitet.