Bobby Kotick, der CEO von Activision, hat in einem Podcast verraten, wie er damals mit der ersten Nintendo Wii in Berührung kam. Dabei hat ihn das Erlebnis so sehr begeistert, dass er die Konsole für die Zukunft der Branche und eine Transformation von Videospielen gesehen hat. Ob er heute wohl noch genauso denken würde?

Wii - Activision CEO hielt die Nintendo-Konsole für die Zukunft der Branche

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWii
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 134/1351/135
Die erste Wii hat einen guten Eindruck bei Bobby Kotick hinterlassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man sieht in seiner Zeit einfach viele Dinge, die einfach schön oder herausragend sind und besonders viel Potenzial haben“, erzählt Kotick. „Bei diesem war ich in Tokyo bei Mr. Iwata und Mr. Miyamoto, den zwei Köpfen von Nintendo. Sie wollten mir etwas zeigen. Also ging ich mit ihnen in einen Raum, in dem ein alter Fernseher, ein altes Röhrengerät, stand. Auf einer kleinen Kiste stand eine kleine, schwarze Box, neben der zwei Zauberstäbe lagen. Auf dem Fernseher war ein kleiner Teich zu sehen. Sie gaben mir einen und sagten mir, dass ich angeln soll.“

Neue Möglichkeiten

Und es brauchte kein Überlegen. Es ging einfach so von der Hand. Ich warf die Angel mit dem Controller aus, fühlte den Fisch und zog ihn schließlich aus dem Wasser heraus. Ich habe mir gedacht, dass dies die Art von Videospielen vollkommen verändern wird, weil die Idee einfach anders war. Ein physisches Erlebnis. Es ist ein instinktives Erlebnis und man hat gleich ein Gefühl dafür, was man tun muss. Ich bin gegangen und habe mir nur gedacht, dass dies die Möglichkeiten für Spiele extrem erweitern wird.“

Nintendo - Von Staubsauger bis Sexhotel: Die kuriosesten Nintendo-Facts

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (39 Bilder)

Aktuellstes Video zu Wii

Wii - Big Booty zockt9 weitere Videos