Großer Spaß für den kleinen Geldbeutel - so ungefähr könnte man die Wii Mini beschreiben, wenn es nach Nintendo geht. Der japanische Hersteller hat nämlich offiziell angekündigt, dass es die "kleine Wii" auch in europäische Gefilde schafft, nachdem die Konsole ursprünglich nur in Kanada auf den Markt gekommen war. Bereits am 15. März wird das Gerät erhältlich sein.

Im Paket enthalten sind neben der Konsole selbst, die nur in matt-schwarzer Farbe mit roter Umrandung erscheint, auch eine Wii-Fernbedienung Plus (also eine Remote mit eingebautem Wii MotionPlus) und ein Nunchuk, beide selbstverständlich auch in rot. Das Pack wird für 99€ erhältlich sein, kommt aber ohne Spiel daher - diese müssen separat gekauft werden.

Wii - Ab März: Wii Mini kommt auch nach Deutschland

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 136/1381/138
Die Wii Mini im Bild. Erscheint im März auch hier in Deutschland.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Wii Mini ist allerdings nicht nur hinsichtlich der Größe eine abgespeckte Version der Wii, auch inhaltlich und technisch muss sie deutlich Federn lassen. Sie bietet keine Abwärtskompatibilität zum GameCube, lässt sich ausschließlich offline nutzen (es gibt keine Möglichkeit zur Internetverbindung) und kann demnach auch nicht auf die Virtual Console und WiiWare zugreifen. Mehr noch: Die Wii Mini hat nur noch einen USB-Port und verzichtet auf den gängigen SD-Kartenslot. Auch werden zwar "fast alle" Zubehörteile unterstützt, aber eben nicht alle - welche fehlen, ist leider nicht bekannt.

Zum Release der Wii Mini wird die Budget-Reihe Nintendo Selects um zwei weitere Spiele erweitert: Mario Party 8 und Wii Sports Resort gibt es ab März also ebenfalls günstiger.