Der Ausfall von Xbox Live und dem PlayStation Network zur Weihnachtszeit könnte sich in diesem Jahr wiederholen, nachdem 2014 ein DDOS-Angriff beide Dienste offline nahm.

Weihnachten - DDOS-Angriff auf Xbox Live und PlayStation Network geplant

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWeihnachten
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 30/311/31
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Gruppierung Phantom Squad droht auf Twitter: "Wir werden Xbox Live und PSN in diesem Jahr an Weihnachten schließen. Und wir werden beide für eine ganze Woche lang offline halten."

Im letzten Jahr hatte die Gruppierung Lizard Squad für einen dreitätigen Ausfall gesorgt. Der DDOS-Angriff endete angeblich aber nur deshalb, da Kim Dotcom den Angreifern lebenslange Premium-Zugänge für den Filehoster Mega versprach.

Kim Dotcom meldete sich zu dem Ganzen bereits zu Wort und mahnte Microsoft und Sony, dass beide Unternehmen nun ein Jahr Zeit hatten, um die eigenen Netzwerke zu verbessern. Die Spieler wären richtig sauer, wenn sich das wiederholen würde.

Xbox Live und PSN doch nicht gefährdet?

Fraglich bleibt, ob die beiden Systeme wirklich einem größeren Ansturm standhalten können. Zwar sind DDOS-Attacken allgegenwärtig und Microsoft und Sony werden ständig damit konfrontiert, woraufhin sie entsprechende Maßnahmen ergreifen. Doch an Black Friday vor wenigen Wochen sah man, dass da wohl noch etwas Handlungsbedarf nötig ist. Zumindest das PlayStation Network hatte zu der Zeit Schluckauf.

Auf der anderen Seite ist nicht auszuschließen, dass Phantom Squad nur eine Art Satire darstellt und die Gruppierung oder zumindest der Twitter-Account nicht echt ist. Das lassen diverse Tweets vermuten, wie beispielsweise: "Wenn dies 100 Retweets erhält, werden wir uns zum Guten wandeln und die Gaming-Community nicht mehr länger bedrohen oder angreifen."

Auch habe man dem "ISIS" Krieg erklärt (originaler Wortlaut), zudem sei man eine "legitime Hacker-Gruppe" und DDOS sei eine Art des Hackings. Auch solle man einen Tweet retweeten, wenn man weder das PSN oder Xbox Live in Flammen aufgehen sehen möchte.

Bilderstrecke starten
(22 Bilder)