Ubisoft hat noch einmal betont, wie wichtig das Feedback der Fans für die Entstehung von Watch Dogs 2 war. Demnach haben die Entwickler zahlreiche Hinweise und Vorschläge in die Fortsetzung einfließen lassen, die nun zum großen Erfolg führen sollen.

Watch Dogs 2 - Wäre ohne Feedback der Fans nicht möglich gewesen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 3/161/16
Watch Dogs 2 soll noch besser werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Selbstverständlich hatte auch der erste Teil von Watch Dogs eine große Fangemeinde. Jedoch wird wohl niemand behaupten wollen, dass das Open World-Spiel keine Ecken und Kanten hatte. Diese Fehlerchen sollen aber in der Fortsetzung möglichst nicht wieder vorkommen.

Doppelt so groß und mehr Hack-Möglichkeiten

In diesem Jahr haben wir fünf Triple A-Franchises.“ so Alain Corre, Ubisofts Head of EMEA (Europe, Middle East, Asia) im Interview mit Games Industry. „Watch Dogs 2 kommt auch und wir denken, dass es ein super gutes Spiel am Ende des Jahres wird. Wir haben uns das gesamte Feedback der Fans nach Watch Dogs 1 angehört und alles in die Wege geleitet, um das Spiel weiter zu verbessern. Wir haben die Spielwelt doppelt so groß gemacht und das Hacking-System so umgebaut, dass ihr jeden Hacken könnt. Alle Fahrzeuge, alle Drohnen und so weiter.“

Zudem haben wir nun mehr Multiplayer-Optionen und Coop. Nun können wir auf all unsere Franchises zählen. Das ist sehr gut. Denn so können andere Marken mehr Raum sich ausruhen und nach neuer Luft schnappen.“

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Watch Dogs 2 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.