In den Steam-Foren zu Watch Dogs 2 geht es aktuell drunter und drüber. Neben vielen Anschuldigungen an Ubisoft, geht es vor allem um die Hautfarbe des Protagonisten. Viele Spieler, die explizit darauf hinweisen, sie wären keine Rassisten, fordern den Austausch gegen einen weißen Helden.

Watch Dogs 2 - Rassistische Spieler wollen einen anderen Helden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 3/161/16
Viele Spieler haben ein Problem mit der Hautfarbe des Protagonisten von Watch Dogs 2.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Viele der Spieler begründen ihre Aufregung damit, dass es unrealistisch sei, einen Schwarzen in San Francisco zu spielen. Immerhin bestünde die Population der Stadt nur zu einem extrem kleinen Bruchteil aus Afroamerikanern. Andere hingegen hassen einfach nur, weil sie es wollen und versuchen ihren Rassismus gar nicht erst zu verstecken.

Bezug zu Obama und Donald Trump - Oder: Der Verlust der letzten Hirnzellen

Andere wiederrum drehen komplett Rad: Da wird von einer politischen Entscheidung bezüglich Watch Dogs 2 gesprochen. Ubisoft hätte nur im Sinn, die Massen zu begeistern und zufriedenzustellen. Manche verlieren sogar völlig den Verstand und dichten die Entscheidung Präsident Obama an, der dies als letzten Akt vor der Übernahme (laut Aussagen der Diskutierenden) durch Trump.

Was aktuell in den Steam-Foren von Watch Dogs 2 vor sich geht, ist ein neuer Tiefpunkt. Immerhin versuchen die Moderatoren gegenzuhalten und schließen die rassistischen Threads. Jedoch erscheinen stündlich neue Diskussionen, die die Hautfarbe des Protagonisten von Watch Dogs 2 behandeln.

Spielekultur - Meilensteine der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (46 Bilder)

Aktuellstes Video zu Watch Dogs 2

Watch Dogs 2 - Trophäen-Guide: Nur Gott kann mich richten13 weitere Videos

Watch Dogs 2 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.