In Watch Dogs 2 müsst ihr eure Hacker-Fertigkeiten unter Beweis stellen und gegen Korruption und mächtige Firmen ankämpfen. Dabei geratet ihr in so manche hitzige Situationen. Zwar nimmt euch „Erklär-Bär“ Ubisoft während des Spiels an die Hand, doch es gibt trotzdem die ein oder anderen Tipps und Tricks, die wir euch in diesem Einsteiger-Guide gerne noch verraten möchten.

Watch Dogs 2 - Trophäen-Guide: Nur Gott kann mich richten13 weitere Videos

Bei Watch Dogs 2 handelt es sich um ein Open-World-Spiel, das das Sequel zum ersten Teil ist, also dessen Fortsetzung. Ähnlich wie bei der Serie „Mr. Robot“ führt ihr einen Informationskrieg in den Weiten des Internets. Dabei gilt es, verschlüsselte Daten zu erhalten und mithilfe von modernster Technik an euer Ziel zu gelangen und dabei den Mächtigen auf dieser Welt einen fetten Denkzettel zu verpassen. Doch dafür benötigt ihr zum Beispiel auch Geld. Wie ihr an dieses schnell herankommt, was ihr zum Hacken braucht und mit welchen Tricks ihr euch fix durchs Spiel bewegen könnt, erfahrt ihr jetzt.

Watch Dogs 2 - Tipps und Tricks zum H4ck3n im Einsteiger-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 16/281/1
Mit unseren Watch_Dogs_2_Tipps gelingt euch der Start ins Game spielend leicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Watch Dogs 2 – Mit diesen Tipps und Tricks h4ckt ihr euch durch's Spiel

H4ckt ihr schon oder programmiert ihr noch? Bei Watch Dogs 2 solltet ihr von unseren Tipps und Tricks Gebrauch machen, um euch geschickt durch das Informationsnetz von San Francisco zu coden.

  • Tipp_1_Ohne_Regeln: Bei Watch Dogs 2 gibt es keine Regeln. Ihr könnt in der offenen Spielwelt quasi machen, was ihr wollt und daher vor allem zu Beginn ganz viel ausprobieren. Zwar kann es vorkommen, dass euch die Polizei verfolgt, aber ihr müsst euch nicht für Gut oder Böse entscheiden. Es hat sogar keinerlei Auswirkungen, wenn ihr jemanden hackt oder Geld stehlt.
  • Tipp_2_Polizei: Wenn ihr eine Auseinandersetzung mit einer Person habt, dann solltet ihr lieber zu Nahkampfangriffen greifen. Schießt ihr nämlich mit einer Waffe, dann wird die Polizei sofort auf euch aufmerksam. Bei Prügeleien werdet ihr zunächst maximal ein paar merkwürdige Blicke ernten. Schlagt und tötet ihr allerdings ein paar mehr NPCs, etwa 3 oder 4, dann wird das Fußvolk doch handeln und die Polizei rufen.
  • Tipp_3_Feinde_ablenken: Ihr habt die Möglichkeit, eure Feinde abzulenken. Dafür könnt ihr beispielsweise den Quadrokopter zur Hilfe nehmen. Die Ablenkung ist allerdings nicht von allzu langer Dauer. Ihr solltet euch bei eurem Vorhaben also beeilen. Soll die Ablenkung jedoch länger dauern, dann könnt ihr auch die Polizei auf eure Feinde ansetzen. Damit haben sie erst einmal eine Weile zu tun. Ihr könnt auch einen Ablenkungs-Hack starten. Das ist besonders hilfreich, wenn die betroffene Person gerade Verstärkung rufen wollte. Dadurch wird sie nämlich unterbrochen.
  • Tipp_4_Leichen_verstecken: Es kommt natürlich immer ganz darauf an, wie eure Spielweise ist, aber wollt ihr euch eher unsichtbar durch Watch Dogs 2 bewegen, dann solltet ihr wissen, dass ihr Leichen oder Bewusstlose nicht beiseite schaffen und verstecken könnt. Knockt ihr einen NPC aus, dann bleibt er an Ort und Stelle liegen. Das wiederum bedeutet, dass derjenige, der ihn findet, Alarm schlagen und Verstärkung holen wird. Achtet überdies auf die „Z“'s über den Köpfen von bewusstlos geschlagenen NPC's. Sie zeigen euch, wie lange derjenige betäubt sein wird. Ist da nur noch ein "Z", dann wird euer "Kumpel" natürlich bald wieder zu Bewusstsein kommen, verpasst ihm dann einfach einen Schuss mit eurer Betäubungspistole. Mit dieser "Z"-Zeit könnt ihr gut arbeiten.
  • Tipp_5_Schnellreise: Meistens müsst ihr in einem Spiel die Schnellreise erst freischalten und eine Weile mühselig zu Fuß gehen. Bei Watch Dogs 2 ist das anders, hier könnt ihr von vornherein von der Schnellreise Gebrauch machen. Ihr könnt nämlich zwischen den verschiedenen Shops oder den Rennen hin und her reisen. Dabei kann es sich um einen Klamottenladen oder ein Café handeln, das ist ganz egal. Rennen sind als grüne Symbole auf der Karte gekennzeichnet. Wählt einfach auf der Map einen beliebigen Shop in der Nähe eures Ziels aus und reist dorthin.
  • Tipp_6_Moderne_Technik: Wollt ihr die modernsten Gadgets zum Hacken, wie etwa Drohnen oder Quadrocopter, dann sollte euch auch bewusst sein, dass ihr dafür Geld benötigt. Sammelt also viel Geld, um euch das leisten zu können. Allein die Helfer-Drohne kostet euch 68.000 $. Ihr könnt sie im 3D-Drucker des Hauptquartiers eurer Hackerspace „DedSec“ erstellen. Mit dieser Drohne erhaltet ihr einen richtig guten Überblick über alles. Auch Waffen bekommt ihr bei dem 3D-Drucker.
  • Tipp_7_Schnell_Geld_verdienen: Um bei Watch Dogs 2 Geld zu verdienen, habt ihr verschiedene Möglichkeiten. Es kann sich beispielsweise lohnen, nicht immer die Schnellreise zu nutzen. Lauft ihr nämlich durch die Stadt und erkundet so die Spielwelt, dann könnt ihr in verschiedenen Sperrgebieten von Fraktionen sogar Tüten mit Geld finden. Bis zu 20.000 $ sind da ab und zu auf einmal drin. Bedenkt aber, dass es in den Sperrgebieten gefährlich ist und ihr auf zahlreiche Gegner trefft, die euch zu gern den Hals umdrehen würden. Zudem gibt es natürlich immer Geld, wenn ihr Missionen abschließt oder Personen hackt, um so Geld von ihren Konten abzustauben. Daneben findet ihr häufig Wertsachen, welche auf der Karte durch ein Ring-Symbol gekennzeichnet sind. Diese könnt ihr im Pfandhaus verkaufen.
  • Tipp_8_Fahrzeuge_h4ck3n: Am Anfang könnt ihr bei Watch Dogs 2 leider keine Autos hacken, weshalb sich der Diebstahl von Fahrzeugen schwer gestaltet. Auch die Polizei wird dann schnell vor Ort sein, darum solltet ihr zu Beginn Abstand davon lassen. Später erlernt ihr die Fähigkeit „Fahrtrichtungs-Hack“ und könnt dann immer besser Autos hacken. Am besten klappt das mit Motorrädern und Scootern, weil sie keine Alarmanlagen besitzen. Dementsprechend sind sie besonders schnell geklaut. Darüber hinaus sind sie schneller als Autos und auch die Steuerung geht besser von der Hand.
  • Tipp_9_Neue_Nebenmissionen_freischalten: Klar, zu Beginn könnt ihr noch nicht alle Nebenmissionen sehen, weil ihr sie zuerst entdecken müsst. Ladet euch zu diesem Zweck die Nudle-Maps-App herunter, ihr werdet sie gleich am Anfang brauchen. Sucht nun auf eurer Map nach attraktiven Gebieten, die euch in der App angezeigt werden. Danach müsst ihr NetHack anschalten und nach den orangenen Markern suchen, denn sie zeigen euch die Nebenmissionen an. Hier erhaltet ihr wiederum Follower und andere Belohnungen.
  • Tipp_10_Hacking-Werkzeuge_nutzen: NetHack ist eines der Hacking-Werkzeuge, die euch viele Aktionen um ein Vielfaches erleichtern. Es gibt aber auch noch andere Werkzeuge, mit denen ihr beispielsweise ganze Kräne bewegen und so schnell fliehen könnt. Schaut euch eure Umgebung also immer genau an und achtet auf Besonderheiten, die ihr euch zu Nutze machen könnt, indem ihr eure Hacking-Tools einsetzt. Sie können überdies auch hilfreich sein, um ganz neue Wege in ein Gebäude hinein zu finden, denn ihr solltet euch am besten vor den Wachen verborgen fortbewegen.
  • Tipp_11_Kameras_und_Wachen: Watch Dogs 2 ist im Grunde genommen ein Schleichspiel. Wenn ihr euch also innerhalb einer Mission Schritt für Schritt vorwärts bewegt, dann geizt auch nicht damit, mal zu pausieren, bevor ihr die nächste Position einnehmt. Achtet auf die Kameras und hackt diese zunächst. Dann könnt ihr euch quasi durch die Cams durchschalten und schon einmal Schritt für Schritt die Wachen abchecken, die weiter vorne warten. Achtet auf die Muster, wie sich die Patrouillen bewegen und nutzt eventuelle Umwelteinflüsse, um sie abzulenken und dann unfähig zu machen. Die Wachen werden überdies nun auf eurer Karte sichtbar.
  • Tipp_12_Shotgun_for_free: Zwar besitzt ihr von Anfang an eine Elektroschockwaffe, die immer ausgerüstet ist, aber mehr Waffen können ja auch nicht schaden. Den Jumper erhaltet ihr zum Beispiel nach einer schon früh zu erledigenden Mission. Ihr findet sie dann in einer Hackerspace. Außerdem könnt ihr euch kostenlos eine Schrotflinte besorgen. Dafür müsst ihr euch mit der Polizei anlegen: Sorgt also für etwas Chaos in der Stadt und wartet. Kommt die Polizei, so müsst ihr leider einen von ihnen töten. Er wird ein SG-90 fallen lassen, das ihr euch schnappen könnt. Die Waffe ist dann immer in eurem Inventar.
  • Tipp_13_Apps_zum_Spaß_für_zwischendurch: Zusätzlich zu den Hacking-Werkzeugen könnt ihr auch Apps benutzen, die ihr euch auf euer Smartphone ladet. Einige Apps kosten etwas Geld, dennoch sind sie sehr sinnvoll. Mit der App „ScoutX“ könnt ihr zum Beispiel Follower gewinnen, indem ihr Menschen oder Plätze fotografiert. Follower sind wichtig, um die Meilensteine zu erreichen und so Forschungspunkte zu erhalten und neue Fähigkeiten freizuschalten. Außerdem gibt es beispielsweise die App „SongSneak“. Wenn ihr mit ihrer Hilfe Songs aufnehmt und diese scannt, dann sind sie in eurer Playlist und ihr könnt diese weiter modifizieren.
Packshot zu Watch Dogs 2Watch Dogs 2Release: PC, PS4, Xbox One: 15.11.2016 kaufen: ab 46,30€

Letzten Endes müsst ihr bei Watch Dogs 2 euren eigenen Spielstil finden. Seit ihr eher ein Geist? Trickst ihr am liebsten oder seid ihr eher ein Rambo bzw. Aggressor? Es ist in jedem Fall klug, ein bisschen was von jedem dieser Spielstile in euch zu haben. Spezialisiert euch jedoch für einen der drei Spielstile. Zu Beginn raten wir euch allerdings, als Trickser zu starten und euch mithilfe der verschiedenen Gadgets und eurer Technik durchzuschmuggeln. Juckt es schon in euren Fingern? Na dann los, h4ckt, was das Zeug hält!