Es hat Vorschusslorbeeren eingeheimst wie kaum ein anderes Spiel der letzten Jahre. Bisher was es zwar schön anzuschauen, kaum greifbar. Auf der gamescom konnte ich Watch Dogs zum ersten Mal anspielen. Kann es der ganzen Aufregung überhaupt gerecht werden?

Watch Dogs - Launch Trailer27 weitere Videos

Seit ich Anfang der Achtzigerjahre William-Gibson-Romane verschlungen habe, liebe ich Cyberpunk-Themen. Science-Fiction sowieso. Die Vermischung von Mensch und Maschine, der Posthumanismus, ist für mich eine der spannendsten gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit.

Aiden Pearce muss sich im Spiel aber mit etwas bodenständigeren und sogar aktuelleren Themen herumschlagen. Der Kriminelle ist ein begnadeter Hacker und nutzt das zu seinem Vorteil aus.

NSA, huhu!

Die NSA-Affäre zeigt, dass mit der heutigen Technologie praktisch jeder verwundbar ist. Zumindest solche Leute, die Smartphones, Tablets oder das Internet benutzen. So ist es auch in Watch Dogs. Während ich durch die wundervoll gestalteten Straßen des virtuellen Chicago laufe, sehe ich immer wieder Figuren, über deren Köpfen Handy-Symbole prangen.

Watch Dogs - Mehr als GTA mit Hackern?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 65/681/68
Ob ihr euch durch die Gegend ballert oder lieber zurückhaltender agiert, soll euch in der Regel selbst überlassen werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Zeichen, sie per Knopfdruck einfach mal zu scannen. Sprich: Ich kann alle möglichen Daten zu ihrer Person abrufen, auch ihre Bankdaten einsehen oder Krankenakten lesen. Das Wissen kann gegen diese mir unbekannten Passanten eingesetzt werden – oder ich leere schlicht ihre Konten.

Doch Moment, einen Schritt habe ich glatt unterschlagen. Bevor ich arglose Mitbürger ausspähen kann oder Ampelsysteme manipuliere, muss ich zunächst zentrale Server hacken. Diese sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt und geben mir digitalen Zugriff auf technische Einrichtungen einzelner Bezirke. Doch ich kann nicht einfach dorthin spazieren, weil etliche schwerbewaffnete Wachen den Weg versperren. Die Entscheidung obliegt mir: Ballere ich mich lapidar bis zum Ziel vor oder spähe ich das Gebiet mit den installieren Überwachungskameras aus, um das Gebäude ungesehen zu infiltrieren?

Packshot zu Watch DogsWatch DogsErschienen für Wii U, PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

Wer die offensive Variante wählt, statt mit Parkour-Artistik die Hindernisse zu überwinden, muss mit dem baldigen Eintreffen der Cops rechnen. Die lassen sich etwa genauso schnell abhängen wie in GTA. So jedenfalls der Eindruck nach etwa 30 Minuten Spielzeit. In Watch Dogs geht das teilweise sogar noch einfacher, denn ihr könnt mittels der Hacker-Fertigkeiten nicht nur die Schaltphase der Ampeln beeinflussen (und damit heilloses Chaos auf den Straßen hervorrufen), sondern auch Stahlpoller hochschnellen lassen, die Totalschäden bei den Verfolgern verursachen.

Watch Dogs - Mehr als GTA mit Hackern?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Unterschiedliche Fahrzeuge packt Ubisoft in das Spiel – vom Rennwagen bis zum Feuerwehrauto sind diverse Vehikel steuerbar.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben den Grundlagen des Einzelspielermodus, der in vielen Bereichen, etwa dem Kapern von (65 verschiedenen) Fahrzeugen, Anleihen bei Grand Theft Auto erkennen lässt, habe ich auch den neuartigen Online-Modus ausprobiert. Sofern die Konsole mit dem Netz verbunden ist, können sich andere Spieler in eure Sitzung einklinken und euch hinterrücks scannen. Oder ihr sie.

Nachdem ich einen Übeltäter aufspüre und zur Strecke bringe, ist es an mir, mich zu revanchieren. Zunächst muss das Opfer auf der Stadtkarte ausfindig und anschließend identifiziert werden.

Hot or Not

- Wählt das beste Open-World-Spiel!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (56 Bilder)

Per Tablet immer dabei

Nachdem ich seine Daten heruntergeladen habe, muss ich mir ein gutes Versteck suchen und/oder mich so unauffällig wie möglich verhalten, um nicht aufzufliegen. Eine wilde Flucht ist in diesem Moment zwecklos, da ich einen gewissen Radius auf dem Spielfeld nicht verlassen darf.

Watch Dogs ist viel mehr als nur ein GTA mit Hackern.Ausblick lesen

Ich betrete deshalb einen Laden, verschanze mich hinter der Theke und beobachte den Konkurrenten, wie er zwar die Apotheke betritt, mich aber hinter den Aufbauten nicht erspäht. Doch was passiert dann kurz vor Ablauf des Timers? Mein PR-Einweiser ruft: "In diesem Laden findet er dich nie!" - so laut, dass die Spielfigur des Widersachers (gesteuert von einem mir gegenüberstehenden Ubisoft-Mitarbeiter) kehrtmacht, über die Brüstung springt und mich erledigt. Argh!

Zu Hause wäre das nicht passiert. Diese Funktion kann frischen Wind in Einzelspieler-Games bringen - wenn vielleicht auch nicht permanent aktiviert. Einen anderen Weg beschreiten die Entwickler in Watch Dogs mit der sogenannten Companion-App. Mobile Spieler (iOS und Android) können sich mit dieser Anwendung auf ihrem Tablet Duelle mit anderen liefern, die gerade an ihrer Konsole sitzen und Watch Dogs spielen. Konsoleros erhalten dabei im Versus-Modus etwa die Aufgabe, ein bestimmtes Gebiet in einer vorgegebenen Zeit zu erreichen.

Watch Dogs - Mehr als GTA mit Hackern?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 65/681/68
Hacker enttarnt! Ein fremder Spieler hat sich in eure Session geschlichen - jetzt gilt es, ihn unschädlich zu machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das hört sich jedoch simpler an als gedacht. Die Tablet-Nutzer kontrollieren nämlich in einer 2-D-Map-Ansicht Chicagos mit wenigen Fingerstrichen die Technik der Stadt und halsen dem Flüchtenden eine Armada von Polizeiverfolgern (Hubschrauber, Wagen) auf, manipulieren Ampeln oder lösen im letzten Moment störende Poller aus. Alternativ kann man auch Freunde unterstützen und solche Maßnahmen gegen die Gesetzeshüter einsetzen.

Überraschung auf der Sony-PK

Auf der gamescom-Pressekonferenz von Sony sorgte Ubisoft zumindest für eine kleine Überraschung: Das Unternehmen kündigte an, gemeinsam mit dem japanischen Elektronikkonzern einen Watch-Dogs-Film produzieren zu wollen. Zwar nannte man keinen exakten Termin, Ubisoft-Chef Yves Guillemot stellte aber eine "sehr schnelle" Veröffentlichung mit Beteiligung von Hollywood-Stars in Aussicht. Man darf gespannt sein.