Wie nicht anders zu erwarten war, hat sich Ubisofts Watch Dogs sofort an die Spitze der Verkaufscharts gesetzt und bereits hauseigene Rekorke des französischen Unternehmens gebrochen.

Watch Dogs - Ubisofts Open-World-Titel bricht hauseigene Verkaufsrekorde

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 60/681/68
Wer von euch kann Watch Dogs ebenfalls bereits sein / ihr eigen nennen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit diesen Dienstag, den 27. Mai kann man Watch Dogs offiziell im Handel erwerben. Ursprünglich hätte Watch Dogs als Launch-Titel der Next-Gen-Konsolen bereits im vergangenen November zusammen mit dem Start der PS4 und der Xbox One erscheinen sollen. Doch Ubisoft war der Meinung, dass man diesem hochambitionierten Titel ein paar weitere Monate für den Feinschliff geben und den Start verschieben sollte.

Vielleicht haben diese weiteren Monate auch die Erwartungen auf die Spitze getrieben. Zumindest erscheint Watch Dogs in einem Zeitraum ohne große Konkurrenz, und die meisten dürften auch die Solokampagne von Grand Theft Auto 5 bereits hinter sich haben.

So dürfte die Meldung Ubisofts zwar wenig überraschend, aber dennoch erfreulich sein: Watch Dogs hat sich binnen 24 Stunden nach Verkaufsstart weitaus mehr verkauft als jeder andere Ubisoft-Titel jemals zuvor. "Heute haben wir den Rekord für den größten Verkaufsstart in Ubisofts Geschichte gebrochen", so Jonathan Morin, Creative Director bei Watch Dogs. "Ich kann es nicht genug erwähnen: Danke an euch alle! Wir lieben euch für eure Leidenschaft und Kreativität."

Genaue Zahlen hat Ubisoft allerdings keine genannt.

Watch Dogs ist für Wii U, seit dem 27. Mai 2014 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.