Ubisofts North America President Lauren Detoc teilte in einem aktuellen Interview mit, dass Ubisoft darauf hoffe, dass Watch Dogs eine ähnliche Reputation aufbaue wie Rockstar Games' 'Grand Theft Auto'-Reihe.

Watch Dogs - Ubisoft hofft auf ein ähnliches Ansehen wie bei GTA

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 63/681/68
Kann Watch Dogs den Erfolg der 'Grand Theft Auto'-Reihe wiederholen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass es Ubisoft mit Watch Dogs ernst ist, konnte man schon erahnen, als der Publisher bekannt gab, dass man die Veröffentlichung des Open-World-Titels auf das Frühjahr 2014 verschoben habe. Damals erklärte Ubisoft seine Entscheidung damit, dass man Watch Dogs in bester Verfassung ausliefern wolle.

"Unsere Ambition vom Start an, war es, mit Watch Dogs etwas zu liefern, das all das bietet, was wir in der Next-Gen der Spiele sehen wollen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf, haben wir uns dazu entschieden, die Veröffentlichung auf das Frühjahr 2014 zu verlegen."

In einem aktuellen Interview mit IGN erklärte Ubisofts North America President Lauren Detoc nun, dass man große Ambitionen verfolge: Watch Dogs soll ein ähnliches Ansehen wie Rockstar Games' 'Grand Theft Auto'-Reihe.

"Ich glaube tatsächlich, dass Watch Dogs durchaus das Zeug dazu gehabt hätte, das Spiel mit den besten Wertungen zu werden, wenn es direkt zum Launch [der Next-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One] erschienen wäre", so Detoc. "Wir wollten aber noch weiter hinaus. Es ist alles da. Aber ohne ihnen jetzt zuviel Lob aussprechen zu wollen, haben die Jungs von Rockstar Games es mal wieder bewiesen, dass die Leute kommen werden, wenn man ihnen ein 96-Prozent-Spiel gibt. Ich kann nur hoffen, dass wir dieses Level mit Watch Dogs erreichen werden. Die 'Grand Theft Auto'-Reihe hat etwas an sich, das die Leute wirklich dazu bringt, ihr Wertungen mit 100 Prozent geben zu wollen. Das wird bei uns mit Watch Dogs nicht der Fall sein, solange wir nicht weiter gehen. Und darauf haben wir es abgesehen."

Wann Watch Dogs nun konkret erscheinen wird, kann Ubisoft auch noch nicht sagen. Man könnte jetzt den berühmten 3DRealm-Spruch bringen à la "When it's done - Wenn es fertig ist." Ubisoft hoffte gar bis kurz vor Schluss, Watch Dogs rechtzeitig zum Launch der PS4 und der Xbox One veröffentlichen zu können. So habe der Entschluss, Watch Dogs zu verschieben selbst einige bei Ubisoft überrascht.

"Auf der Gamescom schauten sich alle in die Augen und dachten, dass wir es zum Launch schaffen könnten. Es gab zu der Zeit schon einige Zweifel, aber wir kämpften uns durch. Es hatten mehr als 1000 Leute ihre Hände im Spiel. Einen MOnat später sagten wir, 'Das wird nicht funktionieren.' Sowas braucht einige Wochen, um herauszufinden, wie wir diese Nachrichten für jeden verständlich machen könnten. Es geht nicht einfach darum, etwas zu verschieben, um es verschoben zu haben. Egal wie sehr wir uns bemühen, bringen wir dennoch Spiele raus, die keine gute Qualität aufweisen, bedauerlicherweise. Es liegt nicht daran, dass wir da rausgehen und uns sagen, 'Super, lasst uns einen Haufen Scheiße bauen und es rausbringen.' Sowas schmerzt uns sehr. Aber bei einigen Spielen verhält es sich so, dass man sie einfach nicht soviel besser machen kann, wegen der Art und Weise, wie sie entwickelt wurden. Das ist auch ein Teil der Entscheidung, Watch Dogs zu verschieben. Wir wissen, dass es nicht da ist, wo wir es gern hätten. Kann es da hingelangen? Was ist nötig, dass es das schafft? Das ist es, warum dieser Prozess länger braucht. Aber im August dachten wir wirklich, dass wir dieses Spiel direkt zum Launch veröffentlichen könnten."

Spiele wie Far Cry 3 haben eine Politur von einigen Monaten gebraucht. Dann aber gab es Spiele wie Splinter Cell: Conviction, das eine jahrelange Umgestaltung benötigte.

Natürlich käme die Extrazeit für eine Politur nicht jedem Spiel zugute. Auch Detoc gibt zu, dass es bei Ubisoft schon Spiele gab, die man lieber direkt veröffentlicht hätte.

"Manchmal verschiebt man ein Spiel und man hofft, dass es dadurch besser würde, und dann trifft man die falsche Entscheidung, weil man einen Quadrat nun mal nicht ein ein rundes Loch stopfen kann."

Watch Dogs ist für Wii U, seit dem 27. Mai 2014 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.