Ubisofts Creative Director Jonathan Morin zufolge wird die finale PC-Version von Watch Dogs mit der auf der E3 2012 gezeigten Fassung grafisch gut mithalten können. Zumindest wenn man sich zur gleichen Zeit am gleichen Ort mit dem gleichen Wetter befindet.

Watch Dogs - Finale Version soll grafisch mit Fassung von E3 2012 mithalten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 63/681/68
"Grafisch gut mithalten können" klingt nicht gerade danach, als wäre es die gleiche Version bzw. Qualität wie 2012.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Morin reagieren Spieler vor allem auf Reflexionen, Regen und derartige Dinge. Für die E3 2012 habe man bewusst diese Einstellungen gewählt, um letztendlich zu zeigen, was man mit Watch Dogs erreichen kann.

Er selbst bezeichnet die Dämmerung mit Wolken und ohne Schatten als spektakulär - es sehe noch immer gut aus. Auch die PS4-Version könne mit der E3-Version gut mithalten. Unterschiede würde es natürlich in der Auflösung geben und einige Effekte seien auf High-End-Rechnern besser. Am Ende würde das Ergebnis jedoch sehr nah am Original liegen.

Damit reagiert er auf den vor einiger Zeit veröffentlichten Trailer der PS4-Version, der sehr viel Kritik erntete und im Vergleich zur E3-Version deutlich anders aussieht. Das Vergleich-Video dazu könnt ihr euch unter dem Text nochmals anschauen. Bereits zu diesem Zeitpunkt machte Ubisoft deutlich, nicht an der Grafik geschraubt zu haben.

Es ist also sehr davon abhängig, zu welcher Tageszeit man spielt, wie das Wetter ist und welchen Ort man besucht. Nachts soll Watch Dogs hübscher als am Tag wirken. Die 'Wii U'-Version soll optisch mehr in Richtung Xbox 360 und PlayStation 3 gehen.

Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer brandneuen Watch Dogs Vorschau.

28 weitere VideosWatch Dogs - Multiplayer Gameplay27 weitere Videos

Watch Dogs ist für Wii U, seit dem 27. Mai 2014 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.