So manch in Wasteland 2 auftauchender NPC soll dynamisch auf das Geschlecht sowie die Truppen-Aufteilung reagieren, wie Matt Findley von Entwickler inXile Entertainment erklärte.

Wasteland 2 - NPCs reagieren dynamisch auf Geschlecht und Team-Aufstellung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 13/151/15
In Wasteland 2 wird auch Geschlechter-Diskriminierung ein Thema sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die jeweiligen Reaktionen können sich in einigen Fällen positiv oder negativ auf den weiteren Verlauf auswirken. Als Beispiel gab er einen reisenden Händler an, dessen Karren im Schlamm feststeckt. Als Spieler könne man ihm aus dieser Situation helfen, wonach man schließlich auf den Shop zugreifen kann.

Wie dieses Gespräch zwischen dem Händler und dem Spieler verlaufen wird, hänge von vielen verschiedenen Faktoren ab - darunter die bereits erwähnte Aufstellung der eigenen Gruppe.

Es kann also passieren, dass wenn man eine reine Frauen-Truppe oder ein Mann ein hohes Charisma besitzt, ein Händler positiv darauf reagiert und vielleicht die Preise ein wenig senkt. NPCs können Frauen mehr Informationen geben, während andere wiederum nichts mit dem weiblichen Geschlecht anfangen können und die Kommunikation möglicherweise ganz verweigern. Auch kann ein Händler seine Preise erhöhen, wenn man ihm etwas Unpassendes entgegenbringt oder er ein Problem mit der Gruppe hat.

Einige dieser Reaktionen seien aber eher kosmetischer Natur, wie etwa eine Verabschiedung "Have a good day, ladies!", statt "Have a good day!". Das soll das Ganze letztendlich ein wenig persönlicher gestalten.

Wasteland 2 wurde erst kürzlich auf unbestimmte Zeit wegen "Überfinanzierung" verschoben.

Wasteland 2 ist für PC, seit dem 16. Oktober 2015 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.