Brian Fargos Rollenspiel Wasteland 2 konnte einen erfolgreichen Start verbuchen. In den ersten vier Tagen nach der Veröffentlichung am 19. September konnte ein Umsatz von 1,5 Millionen US-Dollar erzielt werden.

Solltet ihr bereits in anderen Berichten von "1,5 Millionen verkauften Exemplaren" in den ersten vier Tagen gelesen haben, so war diese Angabe falsch. Die zuständige PR-Agentur veröffentlichte eine fehlerhafte Pressemitteilung, für die man sich inzwischen entschuldigt hat.

Die 1,5 Millionen Dollar beziehen sich tatsächlich nur auf den Umsatz nach der Veröffentlichung und nicht auf jenen, der mit Steam Early Access erreicht werden konnte.

Brian Fargo zeigt sich entsprechend begeistert darüber, dass diese Art von Spiel so gut ankommt.

Fallout ist im Grunde der geistige Nachfolger von Wasteland. Da Brian Fargo damals aufgrund von Markenrechtsproblemen keinen zweiten Teil entwickeln durfte, entstand schließlich Fallout – und das ist vom Prinzip her ziemlich ähnlich gehalten.

Wasteland 2 ist ab 39,99 Euro bei Steam erhältlich und bietet neben Englisch unter anderem auch die Sprache Deutsch. Das allerdings nur in Form von Untertiteln und Text, die Spracheausgabe bleibt auf Englisch.

Übrigens müsst ihr nicht zwingend einen Windows-Rechner haben, spielbar ist das Rollenspiel ebenso auf dem Mac und Linux.

Wasteland 2 ist für PC, seit dem 16. Oktober 2015 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.