Beim Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment setzt man zukünftig weiter auf die Unreal Engine 3 von Epic Games, die in zwei der hauseigenen Studios bis 2014 sogar ausschließlich zum Einsatz kommt.

Warner Bros. Interactive Entertainment - Setzt auch in Zukunft auf die Unreal Engine 3

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Kommt nach Arkham City noch ein Batman-Spiel, wird es ebenfalls die UE3 nutzen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Engine wird jedem Team, das über Warner ein Spiel veröffentlichen will, zur Verfügung stehen. Sei es PC, Konsole oder Mobile-Plattformen. Bei den Rocksteady Studios und den NetherRealm Studios wird bis 2014 sogar nur diese Engine zum Einsatz kommen.

Rocksteady arbeitet derzeit an Batman: Arkham City und hat die Engine auch schon im Vorgänger Batman: Arkham Asylum eingesetzt. Bei einem absehbaren Erfolg von Arkham City wird also auch das nächste Batman-Spiel, bzw. das nächste Projekt, darauf basieren.

Die NetherRealm Studios setzen bei Mortal Kombat 9 bereits auf das Grafikgerüst und da man bisher ausschließlich für diese Serie zuständig war, dürfte wohl auch das nächste Projekt auf das Prügelspiel bezogen sein.