Warhammer 40.000: Dark Millennium wurde anfangs als MMO angekündigt, bevor THQ schließlich im März dieses Jahres verkündete, daraus ein Singleplayer-Spiel machen zu wollen. Im Rahmen des Insolvenz-Antrags von THQ vor wenigen Tagen kamen sämtliche Spiele zum Vorschein, die sich aktuell in Entwicklung befinden.

Warhammer 40.000: Dark Millennium - Mysteriös: laut THQ eingestellt, aber irgendwie doch nicht so richtig

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Ja was denn nun? Eingestellt oder nicht?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darunter Saints Row 4, Homefront 2 sowie unangekündigte Titel wie 1666 und Evolve. Doch wo war Warhammer 40.000: Dark Millennium? Kotaku fragte nach und erhielt einige schwammige Antworten, die einerseits eindeutig sind, andererseits dann aber doch irgendwie nicht so richtig.

Wie es von der THQ-Pressestelle heißt, wurde Warhammer 40.000: Dark Millennium eingestellt, was man bereits im März 2012 verkündet habe. Aber das ist schließlich falsch, THQ hatte niemals gesagt, dass das Spiel eingestellt wurde, sondern dass das MMO in ein Singleplayer-Spiel mit Online-Modus umgemünzt wird.

Weiter heißt es, dass man darüber hinaus keine weiteren Updates über den Status des Spieles verkündet oder gar Ankündigungen zu den nächsten Projekten des Entwicklers Vigil vorgenommen habe. Daher habe man in dieser Richtung nichts mitzuteilen.

Kotaku fragte direkt noch einmal: "Moment, habt ihr uns gerade gesagt, dass die Entwicklung eingestellt wurde?" Daraufhin meinte THQ: "Entschuldigt bitte, um das aber klarzustellen: die Arbeit an DMO wurde eingestellt."

Klingt doch also eindeutig. Aber Kotaku wollte es noch einmal genauer wissen und bat um eine endgültige und konkrete Antwort, ob das Spiel denn nun eingestellt oder doch nur zu einem Singleplayer-Spiel umtransformiert wurde. Daraufhin hieß es: "Ich sage nur, dass wir keine Ankündigung vorgenommen haben, was das fertige Spiel denn werden könnte - wenn überhaupt. Es gibt da nichts mitzuteilen, bis Vigil soweit ist, das nächste Projekt anzukündigen."

Das klingt also schon recht schwammig. Ob Warhammer 40.000: Dark Millennium letztendlich eingestellt wurde, das geht am Ende nicht so richtig daraus hervor. Von THQ gab es bisher auch nie eine offizielle Info, dass es eingestellt wurde. Im April äußerte sich THQ sogar noch positiv über Warhammer 40.000: Dark Millennium - also kann es im März keine solche Äußerung über die Einstellung gegeben haben.

Laut der Insolvenzdokumente arbeitet Vigil derzeit an einem Spiel mit dem Codenamen Crawler.

Warhammer 40.000: Dark Millennium ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.