Wargaming, die Entwickler des Online-Actionspiels World of Tanks kündigen die zukünftige finanzielle Unterstützung von drei führenden Open Source-Entwicklungsgemeinschaften an.

Wargaming.net - Unterstützung von Open Source angekündigt

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/37Bild 2/381/38
Wargaming nutzt und unterstützt Open Source-Technologien.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei handelt es sich um die Linux Software Foundation, die Django Software Foundation sowie die Wikimedia Foundation.

Wargaming nutzt bei der Entwicklung der Spiele eine Auswahl an Open Source-Technologien. Daher würde es aus unternehmerischer Sicht Sinn machen solche Technologien, die regelmäßig wirksam eingesetzt werden, zu unterstützen, um den Entwicklungsstand zu garantieren und den Ausbau und die Weiterentwicklung der Technologien zu gewährleisten

"Wargaming setzt bei der Entwicklung seines legendären MMO-Universums stark auf diverse Open Source-Technologien wie Linux um die eigenen Server zu betreiben, Django als Grundstruktur für Webprojekte oder Wikimedia zur Bewältigung der Rechercheaufgaben", sagt Maksim Melnikau, Solution Architect bei Wargaming: "Als Unternehmen bedanken wir uns ausdrücklich bei der Vielzahl von Entwicklern, Testern und Nutzern, welche an der Realisierung dieser fantastischen Softwaretools beteiligt waren und wir sind sehr stolz darauf, unseren hoffentlich hilfreichen Teil zur Zukunft dieser großartigen Leistungen beitragen zu können."