Wargaming hat im Rahmen der Feier zum 15. Jubiläum die Fortführung der Marken Total Annihilation und Master of Orion angekündigt.

Wargaming.net - Onlinegames-Unternehmen kündigt Fortsetzungen von Total Annihilation und Master of Orion an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWargaming.net
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Wargaming.net wird Fortsetzungen zu Total Annihilation und Master of Orion entwickeln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Total Annihilation und Master of Orion sind echte Klassiker unter den Strategiespielen", so Wargaming CEO Victor Kislyi. "Auch wenn es noch etwas zu früh ist um nähere Details zu beiden Marken zu enthüllen, so können wir versichern, dass wir sehr darauf bedacht sind den Spielen - mit denen viele von uns aufgewachsen sind - wieder neues Leben einzuhauchen. Darauf liegt derzeit unser Hauptaugenmerk."

Zudem gründete das Unternehmen eine neue Geschäftsstelle in Austin, Texas, welche Heimat des Wargaming Producing Centers sowie der Central Technology und Global Business Intelligence Groups wird. Hier werden Koordination, Analyse, Management und Support der firmeninternen Design- und Produktionsprozesse verantwortet.

Ebenfalls bekannt gegeben wurde, dass die britische Royal Airforce noch vor dem offiziellen Start des Luftkampf-MMOs World of Warplanes eingeführt wird.

"Britische Ingenieure haben so viele berühmte Flugzeugtypen geschaffen, die ein absolutes Muss in einem Luftkampfspiel sind", so Vlad Belozerov, Director of Global Operations von World of Warplanes. "Legendäre Namen wie die Spitfire, die Blenheim F oder die Javelin Baureihe werden einen beträchtlichen Teil zur Tiefe des Spieles beitragen und unseren Fans ein noch vielfältigeres Spielerlebnis ermöglichen."