Wargame: European Escalation vom französischen Entwickler Eugen System ist wenig überraschend erneut ein Echtzeitstrategiespiel. Nach dem Ausflug in den Zweiten Weltkrieg mit RUSE geht es nun in den Kalten Krieg.

Wargame: European Escalation - RUSE-Macher wechseln in den Kalten Krieg

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 55/571/57
Auch Helikopter mischen mit
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Spiel ist zwischen 1975 und 1985 angesiedelt und lässt die NATO gegen den Warschauer Pakt in einem „Was wäre wenn?“-Szenario antreten. Große, gepanzerte Offensiven sollen den Kern des Konflikts ausmachen.

Wargame: European Escalation - RUSE-Macher wechseln in den Kalten Krieg

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 55/571/57
Panzerschlachten sollen einen Großteil des Spiels ausmachen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Versprochen werden zahlreiche Features, viele Inhalte und die Integration des Online-Service EugenNet. Das aus RUSE bekannte IRISZOOM-System kommt in Wargame: European Escalation ebenfalls zum Einsatz. So lässt sich stufenlos von einem globalen Blickwinkel auf die Karte bis hinunter zu den einzelnen Einheiten zoomen.

Mehr zu Wargame: European Escalation werden wir auf der E3 im kommenden Monat erfahren, eine Veröffentlichung ist für das erste Quartal 2012 geplant – digital und im Handel.

Wargame: European Escalation ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.