"Wargame mit kleinen Verbesserungen und einer Masse neuer Einheiten – doch das Gesamtpaket muss stimmen." - Roland Peters

Die Ruse- und Wargame-Macher legen ein gehöriges Tempo vor. Erst wollen die Franzosen noch im September einen DLC für „European Escalation“ veröffentlichen (das Hauptspiel erschien im Februar 2012), bereits im ersten Quartal kommenden Jahres soll dann der neue Wargame-Teil „Airplane Battle“ erscheinen.

Mit dabei: Mehr als doppelt so viele spielbare Einheiten, vier neue Armeen, eine Masse Flugzeuge, ein vereinfachtes Steuerungssystem für weniger Mikromanagement, eine mindestens 30 Stunden dauernde Einzelspieler-, Koop- oder Mehrspielerkampagne. Der imaginäre Überfall der Sowjetunion auf Norwegen und Schweden zur Zeit des Kalten Krieges soll etwa 50 Prozent des Spielumfangs ausmachen.

Die Neuerungen im Vergleich zum Wargame-Erstling hören sich reizvoll an: Das realistischere Terrain mit mehr Höhenunterschieden, die insgesamt vielen neuen, auch die zahlreichen Lufteinheiten, sowie das stringentere Vorgehen mit Infanterie in urbaner Umgebung könnten den Spielspaß deutlich nach oben drücken – falls die KI mitmacht.

Wargame: AirLand Battle ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.

Wargame: AirLand Battle - Screenshots vom Schlachtfeld

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (12 Bilder)

Wargame: AirLand Battle - Screenshots vom Schlachtfeld

mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 10/221/22