Vor kurzem hat der Free2Play-Shooter Warframe ein gigantisches Update spendiert bekommen, mit dem eine offene Spielwelt eingeführt wurde. Dies hat offenbar eine ganze Menge Spieler begeistert. Denn aktuell zieht Warframe sogar der Konkurrenz von GTA 5 auf Steam davon.

Warframe - Kann an GTA 5 vorbeiziehen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 91/991/99
Warframe geht aktuell durch die Decke.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während sich Dauerbrenner GTA 5 aktuell bei etwa 27.800 Spielern befindet, die sich gleichzeitig im Spiel tümmeln, schafft es Warframe auf satte 58.600. Damit hat Warframe zunächst den vierten Platz der Steam-Charts inne. Jedoch fehlt noch eine Menge, um in die Top 3 zu gelangen. CS:GO, das sich aktuell auf Platz 3 befindet, hat eine Spielerzahl von 200.000, während Playerunknown's Battlegrounds mit über 1,3 Millionen unangefochten an der Spitze steht. Und dennoch ist der Erfolg für Warframe, ein mittlerweile vier Jahre altes Spiel, gigantisch.

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Die Anziehungskraft der Open World

In der offenen Spielwelt von Warframe, die sich "Ebenen von Eidolon" nennt, geht es tagsüber vergleichsweise ruhig zu. Ressourcen sammeln, Lager erobern und Kopfgelder eintreiben, steht auf dem Plan. In der Nacht tauchen dann aber mächtige Kreaturen auf, die selbst erfahrene Warframe-Spieler vor Herausforderungen stellen sollen. Wer jetzt Interesse daran gefunden hat, kann sich Warframe einfach über Steam herunterladen. Versionen für die PS4 und Xbox One gibt es ebenfalls.

Warframe ist für PC, seit dem 29. November 2013 für PS4 und seit dem 02. September 2014 für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.