Die Dreharbeiten zum Warcraft-Film werden noch etwa zwei bis drei Wochen andauern, bevor der Streifen im März 2016 in die Kinos kommt. Das sind also schon fast zwei Jahre, die zwischen der Veröffentlichung und dem Ende der Dreharbeiten stehen.

Warcraft: The Beginning - Film braucht 20 Monate Postproduction

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWarcraft: The Beginning
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 20/211/21
Warcraft kommt erst in gut zwei Jahren in die Kinos.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aber das hat auch einen ganz bestimmten Grund, denn gut 20 Monate braucht es in etwa für die Postproduction. Klar, wird es doch voraussichtlich viel CGI-Effekte geben. Wie Legendary-CEO Thomas Tull deutlich machte, wolle man die Vision von Regisseur Duncan Jones beibehalten.

Einige Szenen und andere Dinge würden technisch auf dem neuesten Stand sein, so dass man entsprechend die Zeit dafür benötige. Er bezeichnet die Technik als "Next-Generation-Zeug".

Laut Tull müsse man auch das richtige Datum bzw. den Zeitpunkt für den Film erwischen, da in der Zeit einige große Filme in die Kinos kommen. Gemeint ist damit unter anderem Star Wars: Episode 7. Ursprünglich sollte Warcraft im Dezember 2015 in die Kinos kommen, wäre dann aber zeitgleich mit dem neuen Star Wars in Konkurrenz getreten.

Zuvor inszenierte Duncan Jones Moon und Source Code. Auch Warcraft soll dessen Handschrift tragen, bezeichnet wird die Geschichte als linear. Kopflose Action muss man nicht erwarten.