Gaijin Entertainment hat das Update 1.39 für den das Zweite Weltkriegs-Action-Onlinespiel War Thunder veröffentlicht.

War Thunder - Update 1.39 erschienen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 186/1901/190
Das Onlinespiel War Thunder erhielt ein großes Update.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dem Update sind alle, die Zugang zur Ground Forces-Beta haben in der Lage, entweder als Panzer oder Flugzeug 27/4 zu spielen – allerdings nicht direkt von Beginn an. Die Entwickler werden langsam aber sicher die Erweiterung Ground Forces ins Update implementieren, um eine reibungslose Spielerfahrung zu gewährleisten.

Neu ist auch die Schlacht von Kurs, welche auf echten historischen Fakten beruht, als im Juli und August 1943 die sowjetischen Truppen die deutsche Offensive zum Halt brachten und damit die Geschicke an der Ostfront kippten. Im Spiel wird euch Kursk mit vom Computer gesteuerten Panzern, Feldartillerie und Flugzeugen unterstützen, die Seite an Seite mit den menschlichen Truppen kämpfen werden.

Außerdem erhaltet ihr die möglichkeit, eure eigenen Flugzeuge zu erschaffen. Dabei könnt ihr wählen, ob ihr Details im Cockpit ändern wollt oder sogar das Komplette Aussehen verändert. Auch der Bau eines eigenen Modells ist möglich. Daneben könnt ihr auch bestehende Karten verändern und euch selbst eigene erschaffen.

Außerdem führt Update 1.39 des Online-Actionspiels War Thunder die Geschwader-Schlachten mit. Dabei handelt es sich um Wettbewerbe für von Spielern kreierte Fraktionen mit PvP-Rating für Geschwader, basierend auf dem Elo-System. Außerdem bringt das Update noch 18 neue Flugzeuge mit sich, Überarbeitungen des Interfaces und Verbesserungen im Bereich der Spielerentwicklung.

War Thunder ist für PC und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.