Paradox Interactive enthüllt das Spiel hinter dem mysteriösen „Project Postman“. In War of the Roses verschlägt es die Spieler zurück ins finstere Mittelalter.

War of the Roses - Multiplayer-Schlachten im finsteren Mittelalter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 16/231/23
Auf in die Schlacht!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Konzept von War of the Roses erinnert ein wenig an Mount & Blade, welches vom gleichen Publisher stammt. Gekämpft wird allerdings nur aus der Verfolgerperspektive (keine Ego-Ansicht) mit den üblichen Schwertern, Äxten, Bögen und anderen mittelalterlichen Waffen. Ob auch zu Pferd ist noch nicht bekannt, angesichts des ersten Trailers aber zumindest wahrscheinlich.

Als Szenario dient der namensgebende Rosenkrieg des 15. Jahrhunderts, der zwischen den englischen Adelshäusern York und Lancaster geführt wurde.

Neben einer Einzelspieler-Kampagne legt Entwickler Fatshark (Lead and Gold: Gangs of the Wild West) auch viel Wert auf den Multiplayer-Modus, in dem man wie in aktuellen Shootern im Level aufsteigt um Upgrades und neue Inhalte freizuschalten.

Auch grafisch soll War of the Roses überzeugen können, was mit dem ersten Trailer bereits angedeutet wird. Vorerst ist nur eine Veröffentlichung für den PC irgendwann 2012 geplant.

5 weitere Videos

War of the Roses ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.