Nach dem Release soll der Multiplayer-Titel War of the Roses monatlich mit neuen Inhalten versehen werden. Senior Producer Gordon Van Dyke nannte erste Details.

War of the Roses - Monatliche Inhaltsupdates geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 18/231/23
Bis zu 64 Spieler können sich in den Mittelalter-Schlachten messen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man möchte das Spiel über einen langen Zeitraum hinweg unterstützten, und das nicht nur mit Updates, die auf Feedback der Community reagieren. Geplant sind beispielsweise auch neue Karten mit Wettereffekten sowie das schon große Angebot an Rüstungsteilen und Waffen zu erweitern.

Auch neue Spielmodi sind zu erwarten. Derzeit denken die Entwickler über einen Belagerungsmodus nach, in dem ein Team die Burg der Gegenseite erstürmen muss.

In einem früheren Interview äußerte sich Van Dyke bereits zum Thema DLC und bestätigte, dass neue Karten immer kostenlos sein werden. Den kostenpflichtigen Teil möchte man vor allem auf rein visuelle Änderungen beschränken, wozu etwa Rüstungen und Helme gehören. Diese werden aber nicht einzeln verkauft, sondern in ein großen Paket zusammengefasst, das seinen Preis wert sein soll.

Der Beta-Test zu War of the Roses ging vor kurzem zu Ende, um vor dem Release am 2. Oktober noch die letzten Änderungen vorzunehmen. Vorbesteller müssen aber nicht mehr ganz so lange warten, um wieder ins Spiel zu kommen, denn für sie startet der frühe Zugang bereits am 25. September.

War of the Roses ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.