Im November wird War of the Roses erstmals um neue Inhalte erweitert. Etwas später sind zudem neue Karten und Spielmodi geplant.

War of the Roses - Erste Zusatzinhalte angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 18/231/23
Die Mittelalter-Kämpfe finden weiten sich bald auf neue Schlachtfeldern aus
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für nächsten Monat stehen erst einmal neue Ausrüstungsteile auf dem Plan, darunter etwa eine neue Armbrust sowie eine Mordaxt. Zusätzlich werden eine schwere Rüstung der „Milanese Knights Hospitaller“, ein neuer Helm sowie mehrere Visiere eingeführt.

Die Gegenstände können mit der erspielten Ingame-Währung freigeschaltet werden, womit die Entwickler die Spieler belohnen wollen, die bereits zahlreiche Stunden mit dem Titel verbracht haben.

Sollten Spieler noch nicht genügend Geld besitzen, können sie einfach auf das nächste Inhaltsupdate warten. Denn sobald neue Ausrüstungsteile veröffentlicht werden, fallen die alten im (Ingame-)Preis. Oder aber sie investieren echtes Geld, um damit Ingame-Währung zu erwerben.

Im Winter folgen schließlich zwei neue Spielmodi, einer davon nennt sich „Pitched Battle“, in dem jeder Spieler pro Runde nur ein Leben hat. Ein Beta-Test dazu soll schon bald durchgeführt werden, Details will man in Kürze im offiziellen Forum veröffentlichen. Zwei neue Karten sind im Winter angesiedelt und behandeln die Schlacht um Wakefield und Towton. Ein Wettersystem wird dabei für Schnee- und Graupelschauer sorgen.

War of the Roses ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.